Das DB-Schema und DB-XML-Dateien

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  SPS-Datei und Datenbanken >

Das DB-Schema und DB-XML-Dateien

Das XML-DB-Schema

Beim Laden einer nicht-XML-Datenbank (nicht-XML-DB) in StyleVision wird ein XML-Schema mit einer Struktur geladen, die auf der der Datenbank basiert, und im Fenster "Schema-Struktur" angezeigt. (Im Fall von XML-Datenbanken wird ein vorhandenes Schema (entweder ein in der DB oder ein unter einem Dateipfad gespeichertes Schema) als das Schema definiert, das im SPS verwendet werden soll.) Der Abschnitt über Schemas bezieht sich daher nur auf nicht-XML-Datenbanken.

 

Das XML-Schema wird mit einem Dokumentelement namens DB erstellt. Das Element DB enthält Child-Elemente, die der obersten Ebene der Tabellen in der Datenbank entsprechen. Diese Tabellenelemente der obersten Ebene werden im Fenster "Schema-Struktur" auch als Einträge in der Liste der globalen Elemente erstellt. Die Elemente der obersten Ebene in der Abbildung unten sind: Address, Altova, Department, Office und Person; Sie entsprechen Tabellen in der Datenbank.

 

db_schema_tree

 

Jedes Tabellenelement der obersten Ebene hat eine unbegrenzte Anzahl an Zeilen (siehe Abbildung unten). Jede Zeile entspricht einem Datensatz in der Datenbank. In der Schemastruktur werden die Zeilen durch ein einziges Row-Element dargestellt. Jedes Row-Element hat Attribute, die den Feldern der Tabelle entsprechen. Eines dieser Attribute wird von StyleVision für jede einzelne Zeile jeder Tabelle erstellt: AltovaRowStatus, welches den aktuellen Status enthält: hinzugefügt, aktualisiert und/oder gelöscht. Die restliche Attribute sind die Felder der jeweiligen DB-Tabelle.

 

db_schema_table_structure

 

Anmerkung: Die Struktur des generierten XML-Schemas wird oben gezeigt. Alle Tabellen, die beim Herstellen der Verbindung mit der DB ausgewählt wurden, sind in der Struktur enthalten. Die Erstellung eines DB-Filters wirkt sich nicht auf die Struktur des XML-Schemas aus.

 

Neue DB-Schema-Struktur

 

Die Struktur des XML-Schemas, das mit StyleVision ab Version 2005 anhand von Datenbanken erstellt wird unterscheidet sich von der Struktur, die mit früheren Versionen von StyleVision erstellt wurde. Mit der neuen Struktur wird die Bearbeitung von Datenbanken in der Authentic-Ansicht von Altova-Produkten möglich, ein Feature, das in früheren Versionen nicht zur Verfügung stand. Aus diesem Grund erzeugt jedes SPS, das mit früheren Versionen von StyleVision generiert wurde, einen Fehler, wenn es in einer StyleVision Version ab Version 2005 geöffnet wird. Um die Datenbankbearbeitungs- und -berichtsfunktionen von StyleVision verwenden zu können, sollten Sie das SPS in der aktuellen Version von StyleVision neu erstellen.

 

XML-DB-Datendateien

Nachdem Sie eine Verbindung zur XML-Datenbank hergestellt und das XML-Schema und die Spalte mit den XML-Daten ausgewählt haben, werden das ausgewählte Schema und die für die XML-Arbeitsdatei verwendete Spalte im Fenster "Schema-Struktur" (Abbildung unten) angezeigt.

 

db_xmlschema_tree

 

Anhand der Datenbank werden zwei temporäre XML-Dateien generiert (genaueres hierzu siehe Datenbanken und StyleVision):

 

eine temporäre editierbare XML-Datei, die in der Authentic-Ansicht bearbeitet werden kann.
eine temporäre nicht editierbare XML-Datei, die als XML-Arbeitsdatei verwendet wird (für Vorschauen und die Generierung der Ausgabedatei)

 

Die temporäre editierbare XML-Datei wird beim Laden der DB in StyleVision generiert. Sie kann nach der Erstellung des StyleVision Power Stylesheet in der Authentic-Ansicht bearbeitet werden. Die Anzeige in der Authentic-Ansicht kann durch Verwendung von Abfragemechanismen in der Authentic- Ansicht gefiltert werden. Jede Änderung, die an den editierbaren Daten in der Authentic-Ansicht vorgenommen wird, wird in die temporäre XML-Datei geschrieben. Wenn Sie auf Datei | Authentic XML-Daten speichern... klicken, werden die Informationen in der temporären editierbaren XML-Datei in der Datenbank gespeichert.

 

Die temporäre nicht editierbare XML-Datei wird beim Laden der Datenbank in StyleVision generiert. Sie wird als XML-Arbeitsdatei und zum Generieren der HTML- und RTF-Ausgabe verwendet. Die editierbare XML-Datei muss gespeichert werden, bevor Änderungen, die in der Authentic-Ansicht gemacht wurden, in einer Vorschau angezeigt werden können.

 

Anmerkung:

In der Authentic-Ansicht anderer Authentic-Ansicht Produkte wird beim Öffnen eines DB-basierten SPS nur eine temporäre (editierbare) XML-Datei erstellt. Änderungen, die an der Authentic-Ansicht vorgenommen wurden, werden in diese Datei geschrieben. Beim Speichern der Datei werden die Informationen in der XML-Datei in die Datenbank geschrieben.
Sie können die Daten, die in die nicht editierbare temporäre XML-Datei übernommen werden, zur Berichtserstellung filtern. (Nähere Informationen siehe Bearbeiten des DB-Filters).
Sie müssen keine XML-Arbeitsdatei zuweisen, um die HTML- und RTF-Vorschau zu sehen. Zu diesem Zweck wird die automatisch generierte (nicht editierbare) temporäre XML-Datei verwendet.

 


© 2019 Altova GmbH