Benutzerdefinierte XML-Textblöcke

www.altova.com Alle erweitern/reduzieren Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  SPS-Datei: Inhalt > Benutzerdefinierte Elemente, XML-Textblöcke >

Benutzerdefinierte XML-Textblöcke

Ein benutzerdefinierter XML-Textblock ist ein XML-Fragment, das in den vom SPS generierten XSLT-Code eingefügt wird. Er wird als eigenständiger Block, zu dem kein Design-Element hinzugefügt werden kann, in das SPS Design eingefügt. Ein solcher XML-Textblock sollte daher an der Stelle im Stylesheet, an der er vorkommt, als XSLT-Code angewendet werden können.

 

Der Vorteil dieser Funktion liegt darin, dass damit eine Möglichkeit besteht, XSLT-Fragmente und benutzerdefinierten Code in das Design einzufügen. So kann z.B. damit ein ActiveX-Objekt in ein HTML HTML SCRIPT-Element eingefügt werden.

 

Anmerkung:Diese Funktion ist nur in der Enterprise Edition der Authentic-Ansicht (d.h. in der Enterprise Edition von  StyleVision, Authentic Desktop, Authentic Browser und XMLSpy) aktiviert.

 

 


 

Einfügen benutzerdefinierter XML-Textblöcke

Um einen XML-Textblock einzufügen, gehen Sie folgendermaßen vor:

 

1.Klicken Sie mit der rechten Maustaste an die Stelle im Design, an der der benutzerdefinierte Block eingefügt werden soll.
2.Wählen Sie nun im Kontextmenü den Befehl Benutzerdefiniertes Element einfügen| Benutzerdefinierter Block.
3.Geben Sie im Dialogfeld, das daraufhin angezeigt wird (Abbildung unten), den gewünschten XML-Textblock ein. Beachten Sie, dass der XML-Textblock wohlgeformten XML-Code enthalten sollte, damit er im Dialogfeld verwendet werden kann.

 

DlgUserDefEditUserXMLText

 

In der Abbildung oben wird ein XML-Textblock hinzugefügt, der eine HTML-Liste erstellt.

4.Klicken Sie auf OK, um das Element in das Design einzufügen. Der XML-Textblock wird im Design als Textblock angezeigt.

 

Anmerkung:Ein XML-Textblock, der für eine bestimmte Ausgabe verwendet werden soll, sollte in eine passende ausgabebasierte Bedingung eingeschlossen werden, um unerwartete Ergebnisse in anderen Ausgabedokumenten zu vermeiden.

 

 

 


© 2019 Altova GmbH