Ausgabe-basierte Bedingungen

www.altova.com Alle erweitern/reduzieren Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  SPS-Datei: Komplexe Funktionen > Bedingungen >

Ausgabe-basierte Bedingungen

Einzelne Komponenten im Dokument-Design können für die unterschiedlichen Ausgabeformate von StyleVision (Authentic-Ansicht  und HTML) unterschiedlich verarbeitet werden. Angenommen Sie haben den Fall, dass Sie einen Link erstellen möchten, der in der Authentic-Ansicht auf eine Datei auf einem lokalen System, aber in der HTML-Ausgabe auf eine Webseite verweisen soll. In diesem Fall können Sie eine Bedingung zum Verarbeiten von Inhalt für die Ausgabe der Authentic-Ansicht und eine zweite Bedingung zur Verarbeitung von Inhalt für die HTML-Ausgabe erstellen. Oder angenommen, Sie möchten einen bestimmten Text in die Ausgabe der Authentic-Ansicht inkludieren, nicht aber in die HTML-Ausgabe. Es könnte eine Bedingung mit einer Verzweigung zur Verarbeitung der Ausgabe für die Authentic-Ansicht und einer Verzweigung für die HTML-Ausgabe erstellt werden.

 

Anmerkung: Bedingungen für eine bestimmte Ausgabe können rund um einzelne Teile oder Komponenten des Dokuments platziert werden, sodass die verschiedenen Ausgabedokumente unterschiedlich strukturiert werden können.

 

Erstellen von Bedingungen für eine bestimmte Ausgabe

Um Bedingungen für eine bestimmte Ausgabe zu erstellen, gehen Sie folgendermaßen vor:

 

1.Wählen Sie in der Design-Ansicht die Komponente aus (oder markieren Sie den Teil des Dokuments), der in unterschiedlichen Ausgabeformaten unterschiedlich ausgegeben werden soll.
2.Klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen Sie im Kontextmenü, das daraufhin angezeigt wird, Einschließen in | Ausgabe-basierte Bedingung einfügen. Daraufhin wird die Ausgabebedingung mit drei Verzweigungen eingefügt, wobei jede Verzweigung denselben Inhalt (nämlich  die ausgewählte Komponente) hat. Jede Verzweigung steht für eine einzelne Ausgabe (Authentic-Ansicht, RTF,  oder HTML). Um festzustellen, welche Verzweigung für welche Ausgabe steht, positionieren Sie den Mauszeiger über den Verzweigungs-Tag oder überprüfen Sie den XPath-Ausdruck der ausgewählten Verzweigung (klicken Sie in der Seitenleiste "Eigenschaften" im Eintrag Bedingungsverzweigung auf die Bearbeiten-Schaltfläche).
3.Definieren Sie in jeder Verzweigung die gewünschte Verarbeitung. Wenn für ein bestimmtes Ausgabeformat keine Verarbeitung erfolgen soll, löschen Sie die Verzweigung für dieses Format (wählen Sie die Verzweigung und drücken Sie Löschen oder wählen Sie die Verzweigung und anschließend im Kontextmenü Verzweigung löschen).

 

Anmerkung: Es kann auch zuerst die Ausgabe-basierte Bedingung erstellt werden und (statischer und/oder dynamischer) Inhalt kann später eingefügt werden. Fügen Sie zuerst die Ausgabe-basierte Bedingung an einem Cursoreinfügepunkt im Design ein. Fügen Sie anschließend den gewünschten statischen und/oder dynamischen Inhalt in die jeweilige Verzweigung ein.

 

Bearbeiten der Verzweigungen einer Ausgabe-basierten Bedingung

Der XPath-Ausdruck einer Verzweigung einer Ausgabe-basierten Bedingung ist $SV_OutputFormat = 'format', wobei format einer der folgenden Werte ist: Authentic oder HTML. Sie können den XPath-Ausdruck einer Bedingungsverzweigung bearbeiten (klicken Sie in der Seitenleiste "Eigenschaften" im Eintrag Bedingungsverzweigung auf die Bearbeiten-Schaltfläche). So könnten Sie z.B. die Authentic-Ansicht und das HTML-Ausgabeformat in einer Bedingungsverzweigung  (unter Verwendung des XPath-Ausdrucks: $SV_OutputFormat = 'Authentic' or $SV_OutputFormat = 'HTML') kombinieren .

 

Außerdem können Sie (a) eine oder mehrere Verzweigungen löschen; (b) eine andernfalls Verzweigung in einer Bedingung erstellen; und (c) die Verzweigungen relativ zueinander nach oben oder nach unten verschieben und so die relative Priorität der Verzweigungen ändern. Nähere Informationen zum Ausführen dieser Aktionen finden Sie unter Definieren der Bedingungen und Bearbeiten von Bedingungen.

 

Verwendung des Parameters $SV_OutputFormat

In der XSLT-Datei, die für die einzelnen Ausgabedateien erstellt wird, wird $SV_OutputFormat als globaler Parameter erstellt und es wird ihm der entsprechende Wert für dieses Ausgabeformat zugewiesen (d.h., Authentic, RTF oder HTML). Dieser Parameter kann außer Kraft gesetzt werden, indem zur Laufzeit ein anderer Wert dafür an den Prozessor übergeben wird. Dies könnte nützlich sein, wenn Sie z.B. zwei unterschiedliche HTML-Ausgabeoptionen erstellen möchten, von denen jede zur Laufzeit ausgewählt wird. Anschließend könnten Sie Bedingungsverzweigungen erstellen $SV_OutputFormat = 'HTML-1' and $SV_OutputFormat = 'HTML-2'. Zur Laufzeit könnten Sie den erforderlichen Parameterwert (HTML-1 oder HTML-2) an den Prozessor übergeben.

 

 

 


© 2019 Altova GmbH