Funktionen zum Auffinden von Nodes wiederverwenden

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  SPS-Datei: Zusätzliche Funktionen > Benutzerdefinierte XPath-Funktionen >

Funktionen zum Auffinden von Nodes wiederverwenden

Im vorhergehenden Abschnitt haben wir erfahren, wie ein XPath-Ausdruck zum Auffinden eines Nodes erstellt werden kann. Die Funktion sps:Stock, die wie in unten stehenden Abbildung definiert ist, gibt das Element /Trades/Stock zurück, das ein name-Attribut mit einem Wert hat, der dem Inhalt des Elements /Trades/Selection/Stock entspricht.

 

XPFxDlg01

 

Wir könnten die Lokalisierungsschritt des XPath-Ausdrucks $XML/Trades/Stock[@name=$XML/Trades/Selection/Stock] in einzelne Module von XPath-Ausdrücken zerlegen; beispielsweise wie folgt:

 

Die Funktion sps:Stocks(), mit der Definition: $XML/Trades/Stock
Die Funktion sps:SelectedStock(), mit der Definition: $XML/Trades/Selection/Stock

 

Der gesamte XPath-Ausdruck kann dann in einem anderen XPath-Ausdruck folgendermaßen geschrieben werden:

 

 sps:Stocks()[@name=sps:SelectedStock()]

 

Wenn XPath-Funktionen auf diese Weise erstellt werden, um einen Node oder ein Nodeset zu lokalisieren, können diese Funktionen innerhalb des SPS-Designs wiederverwendet werden und so das Schreiben von komplexen XPath-Ausdrücken erheblich vereinfachen.

 


© 2019 Altova GmbH