Die Benutzeroberfläche des Skript-Editors

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Referenz für Programmierer > Skripterstellung > Übersicht >

Die Benutzeroberfläche des Skript-Editors

Unten sehen die Benutzeroberfläche des Skript-Editors. Er besteht aus den folgenden Bestandteilen:

 

einer Symbolleiste
einem Skripting-Projekt-Strukturfenster (linke obere Seite)
einem Eigenschafts- und Events-Fenster (links unten)
einem Hauptfenster mit den Registern "Design" und "Quelle"
einer Formularobjektpalette (rechte Seite)

 

 

 

ScriptingEnvGUISV

 

 

 

 

Skript-Editor-Symbolleiste

Die Symbolleiste des Skript-Editors enthält die folgenden Schaltflächen:

Schaltflächen für Standarddateibefehle und Standardbearbeitungsbefehle wie Rückgängig, Wiederholen, Ausschneiden, Kopieren, Einfügen, Drucken, Suchen und Ersetzen. Diese Befehle werden für verschiedene Bearbeitungsprozesse und und zum Ausdrucken von Skripting-Projekten verwendet. Beachten Sie, dass die Befehle Suchen und Ersetzen auf dem Register "Source" des Skript-Editors auf Code angwendet werden.

 

 

 

Skripting-Projektstruktur

In der Skripting-Projektstruktur (Abbildung unten) sehen Sie die verschiedenen Komponenten des Skripting-Projekts, die in vier Hauptzweige gegliedert sind: (i) Globale Deklarationen (GlobalDeclarations), (ii) Formulare (Forms), (iii) Events und (iv) Makros (Macros).

 

ScrTreeCollapsed

 

Über das Skripting-Projekt haben Sie Zugriff auf die einzelnen Komponenten des Skripting-Projekts. Um z.B. ein bestimmtes Formular anzuzeigen und zu bearbeiten, erweitern Sie den Ordner "Forms" in der Struktur (siehe Abbildung oben), klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Formular und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Open.

 

Eine schnellere Methode, um ein Formular, Event oder das Skript für globale Deklarationen zu öffnen, ist, auf das entsprechende Symbol bzw. den Text doppelzuklicken. Um ein Formular oder Makro aus dem Skripting-Projekt zu löschen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Komponente und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Delete.

 

Das Fenster "Skripting-Projektstruktur" enthält eine Symbolleiste mit Schaltflächen (Abbildung unten).

 

ScrTreeToolbarSV

 

Die Schaltflächen dienen von links nach rechts beschrieben zum (i) Erstellen eines neuen Makros und (ii) Erstellen eines neuen Formulars. Diese Befehle stehen auch über das Kontextmenü zur Verfügung, das angezeigt wird, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine Komponente in der Skripting-Projektstruktur klicken.

 

 

 

Eigenschaften und Events

Im Eigenschafts- und Eventfenster (Abbildung unten) werden die folgenden Informationen angezeigt:

 

Formulareigenschaften, wenn das Formular ausgewählt ist
Objekteigenschaften, wenn ein Objekt in einem Formular ausgewählt ist. (In der Abbildung unten sehen Sie auf der linken Seite die Eigenschaften des Objekts, das im Formular auf der rechten Seite ausgewählt ist)
Formular-Events, wenn ein Formular ausgewählt ist
Objekt-Events, wenn ein Objekt in einem Formular ausgewählt ist

 

ScrObjectProps1

 

Um zwischen den Eigenschaften und Events der ausgewählten Komponente hin- und herzuwechseln, klicken Sie auf die Schaltfläche Properties (die dritte von links in der Symbolleiste "Properties und Events", siehe Abbildung oben) bzw. auf die Schaltfläche Events (vierte von links).

 

Die erste und die zweite Schaltfläche (von links) der Symbolleiste sind die Schaltflächen Categorized und Alphabetical. Sie dienen zum Anzeigen der Eigenschaften oder Events, entweder nach Kategorie oder in aufsteigender alphabetischer Reihenfolge  geordnet.

 

Wird eine Eigenschaft oder ein Event ausgewählt, wird am unteren Rand des Eigenschafts- und Event-Fensters eine kurze Beschreibung angezeigt.

 

 

 

Hauptfenster

Im Hauptfenster wird immer nur eine Komponente angezeigt. Es hat ein oder zwei Register, je nachdem, was gerade darin angezeigt wird. Wenn ein globales Deklarationsskript, ein Event oder ein Makro angezeigt wird, so sehen Sie ein einziges Register, das Register "Source", auf dem der Quellcode der ausgewählten Komponente angezeigt wird.

 

Das Register "Source" unterstützt:

 

Syntaxfärbung
Klappleiste
Setzen/Löschen von Lesezeichen mit Strg+F2
Autokomplettierungseingabehilfe mit Parameterinfo
Goto Brace, Goto Brace Extend
Zoom In / Zoom Out
vollständige Methoden/Eigenschaftssignatur. Wird neben der Autokomplettierungseingabehilfe angezeigt
Markierung von geschwungenen Klammern bei der Codeeingabe

scr-braces

Popup-Anzeige bei Mauspositionierung; bei Positionierung der Maus über eine bekannte Methode oder Eigenschaft wird ihre Signatur (und Dokumentation, falls vorhanden) angezeigt

 

 

Wenn ein Formular angezeigt wird, sehen Sie im Hauptfenster zwei Register: ein Register "Design", in dem das Layout des Formulars angezeigt und aktiviert  wird und ein Register "Source", in dem der Quellcode für das Formular angezeigt wird. Sowohl der Inhalt des Registers "Design" als auch der des Registers "Source" kann bearbeitet werden.

 

Anmerkung:Da JScript und VB Script Sprachen typenlose Sprachen sind, werden die Eingabehilfen und die Autokomplettierung nur im Fall von "vollständig qualifizierten Konstrukten" und "vordefinierten" Namen unterstützt.

 

Wenn Namen mit objDocument, objProject, objXMLDat, oder objAuthenticRange beginnen, werden Mitglieder der entsprechenden Schnittstelle angezeigt. Auch Autokomplettierungseingabehilfen und Parameterinformationen werden bei der Bearbeitung angezeigt, können aber auch jederzeit durch Drücken von Strg+Leerzeichen angezeigt werden.

 

 

Formularobjektpalette

Die Formularobjektpalette enthält alle Objekte, die beim Erstellen von Formularen zur Verfügung stehen, und sieht in etwa so aus, wie in der Abbildung unten. Registrierte ActiveX Controls können durch Rechtsklick in das Fenster und Auswahl des Befehls Add ActiveX Control zur Formularobjektpalette hinzugefügt werden.

 

ScrFormObjectPalette

 

Um ein Objekt aus der Formularobjektpalette einzufügen, klicken Sie in der Palette auf das gewünschte Objekt und anschließend an die Stelle im Formular, an der das Objekt eingefügt werden soll. Daraufhin wird das Objekt an dieser Stelle eingefügt. In vielen Fällen müssen Sie über das Eigenschafts- und Events-Fenster mehr Eigenschaften des Objekts definieren. Sie können das Objekt an eine andere Stelle verschieben und seine Größe ändern. Außerdem können über das Kontextmenü des ausgewählten Formularobjekts eine Reihe von Bearbeitungsbefehlen wie Zentrieren und Stapeln von Objekten aufgerufen werden.

 

Einige Formularobjekte wie z.B. Timer werden nicht zum Formular hinzugefügt, sondern als Bereichskomponenten in einem Bereich am unteren Rand des Hauptfensters erstellt. Sie können das Objekt im Bereich auswählen und die Eigenschaften und Event Handler für das Objekt über das Eigenschafts- und Event-Fenster definieren.

 


© 2019 Altova GmbH