Kontext

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  SPS-Datei und XBRL > XBRL-Vorlagen >

Kontext

Die Kontext-Vorlage gibt die XBRL-context-Elemente in der Instanzdatei zurück (siehe Codefragment unten).

 

<xbrli:context id="FY06">

  <xbrli:entity>

    <xbrli:identifier scheme="http://www.altova.com/XBRL/DocEx1/Ex1.htm">00058</xbrli:identifier>

  </xbrli:entity>

  <xbrli:period>

    <xbrli:startDate>2006-01-01</xbrli:startDate>

    <xbrli:endDate>2006-12-31</xbrli:endDate>

  </xbrli:period>

</xbrli:context>

 

Wenn die Kontextvorlage in das Design eingefügt wird, wird sie als leere Vorlage erstellt. Sie müssen daher einen Platzhalter Inhalt in das Design einfügen, wenn der Inhalt des Elements ausgegeben werden soll. Beachten Sie die folgenden Punkte:

 

XBRLContextTemplate

 

Beachten Sie die folgenden Punkte:

 

Es ist wichtig, an welcher Stelle die Kontextvorlage eingefügt wird. Sie müssen daher sicherstellen, dass Sie den hierarchischen Kontext, in den der XBRL-Kontext Node eingefügt wird, verstehen.
Die Vorlage gibt alle context-Elemente auf der hierarchischen Ebene, auf der die Vorlage eingefügt ist, zurück.
Sie können innerhalb einer Kontextvorlage ein bestimmtes context-Element in der Instanzdatei auswählen, indem Sie den Platzhalter Inhalt in eine Bedingung einschließen. Dies kann z.B. durch Definieren des Werts des id Attributs eines context-Elements geschehen.

 


© 2019 Altova GmbH