Version 2012

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Neue Funktionalitäten: Version 2019 >

Version 2012

Version 2012 Release 2

Im Folgenden sind die neuen Funktionen in StyleVision Version 2012 Release 2 aufgelistet.

 

RichEdit für die Authentic-Ansicht: Elemente im Design können als RichEdit-Komponenten erstellt werden, sodass der Benutzer Textfragmente in diesem Element in der Authentic-Ansicht markieren und mit Hilfe der RichEdit-Stileigenschaften der Authentic-Ansicht mit Stilen versehen kann. Mit Hilfe von RichEdit können die Schriftart (font), die Schriftbreite (font-style), der Schriftschnitt (font-style), die Schriftartverzierung (font-decoration), die Farbe (color), die Hintergrundfarbe und die Textausrichtung in der Authentic-Ansicht definieren.
Parent Node bei Klick ersetzen durch. Der Wert des übergeordneten Nodes einer Schaltfläche oder eines Hyperlink kann vom Benutzer der Authentic-Ansicht ausgewählt werden. Das SPS kann so konzipiert werden, dass die Darstellung sich ändert, je nachdem, welchen Wert der Benutzer der Authentic-Ansicht auswählt.
Unterstützung für logische IBM DB2-Dateien. Eine logische Datei in IBM iSeries-Versionen der DB2-Datenbank steht für eine oder mehrere physische Dateien. Mit Hilfe einer logischen Datei können Daten in einer Sequenz oder einem Format aufgerufen werden, das nicht mit dem der phyischen Datei identisch ist. Ein Benutzer, der eine Verbindung zu einem Computer der IBM iSeries herstellt, kann es mit Datenbanken zu tun bekommen, die aus logischen Dateien bestehen. Vor dieser Version bestand kein Zugriff auf solche Datenbanken. Ab Version 2012 Release 2 werden auch logische Dateien unterstützt.Fehlerbehebungen

 

Version 2012 Release 1

Im Folgenden sind die neuen Funktionen in StyleVision Version 2012 Release 1 aufgelistet.

 

Kombistile: Mit Hilfe von Kombistilen können Sie mehrere CSS-Stildeklarationen zu einer einzigen Stilregel kombinieren und diese Kombistilregel auf die am häufigsten verwendeten Designkomponenten anwenden.
Wechseln zwischen externen CSS Stylesheets: Sie können wählen, ob alle in allen externen mit dem SPS verknüpften CSS Stylesheets (in kaskadierender Reihenfolge) vorhandenen Regeln verwendet werden sollen oder nur die Regeln in einem der externen CSS Stylesheets.
Zusätzliche Unterstützung für den Klassenselektor: Die dynamische Auswahl von Klassenselektorwerte mittels XPath-Ausdrücken wurde auch auf die RTF-, PDF- und Word 2007+-Ausgabe ausgedehnt.
Neues SPS auf Basis eines SPS-Moduls: Eine neue SPS-Datei kann erstellt werden, die eine leere Hauptvorlage und die ausgewählte SPS-Datei als Modul enthält.
Suchen in Projekten: Ermöglicht die einfache Suche von Projektdateien und -ordnern mit Hilfe von im Namen enthaltenen Text-Strings.
Unterstützung für JDBC-Datenbankverbindungen.
Neue Application API-Schnittstelle für Java.

© 2019 Altova GmbH