PDF-Ausgabe

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Automatisierte Verarbeitung > Verwendung von RaptorXML >

PDF-Ausgabe

Die Generierung eines PDF-Ausgabedokuments anhand eines XML-Dokuments erfolgt in zwei Schritten:

 

1.Das XML-Dokument wird mittels eines XSLT-Stylesheet transformiert. Für die Transformation wird ein XSLT-Transformationsprozessor (wie z.B. der von RaptorXML) verwendet. Das Ergebnis ist ein FO-Dokument.
2.Das FO-Dokument wird von einem FO-Prozessor (wie z.B. dem Apache FOP) verarbeitet und eine PDF-Ausgabedatei wird generiert. StyleVision kann so konfiguriert werden, dass das FO-Ergebnis einer XSLT-Transformation an einen FO-Prozessor übergeben wird. In StyleVision wird das Ergebnis der PDF-Generierung im Fenster "PDF-Vorschau" angezeigt. Das Ergebnis kann auch mit dem Befehl Datei | Generierte Dateien speichern als Datei gespeichert werden.

 

RaptorXML und PDF

Da RaptorXML keine Parameter bereitstellt, um die FO-Ausgabe einer XSLT-Transformation an einen FO-Prozessor weiterzuleiten, erhalten Sie als Ergebnis der XSLT-Transformation ein FO-Dokument (der erste von zwei Schritten zur PDF-Generierung).

 

Das FO-Dokument muss nun an einen FO-Prozessor übergeben werden, der den zweiten Schritt der Transformation von FO in PDF durchführt. Die Anweisungen zur Durchführung dieses Schritts variieren je nachdem, welcher Prozessor verwendet wird. Bei Verwendung des Apache FOP-Prozessors wird z.B. zum Definieren des Input-FO-Dokuments und zur Angabe des Namens und Pfads des PDF-Ausgabedokuments der folgende einfache Befehl verwendet:

 

fop -fo input.fo -pdf output.pdf

 

FOP bietet andere Parameter, die in der FOP-Benutzerreferenz aufgelistet sind.

 

FOP und XSLT

Es gibt eine FOP-Option, um eine XML-, XSLT-Input-Datei und eine PDF-Ausgabedatei zu definieren.

 

fop -xml input.xml -xslt input.xslt -pdf output.pdf

 

In dieser Situation verwendet FOP den integrierten XSLT-Prozessor um den ersten Schritt der XML-in-FO-Transformation auszuführen. Das  erzeugte FO-Dokument wird anschließend für den zweiten Schritt der FO-zu-PDF-Verarbeitung an den FOP Prozessor übergeben.

 

Beachten Sie bitte, dass der integrierte FOP-Prozessor nicht unbedingt alle von StyleVision und RaptorXML unterstützten XSLT-Funktionen unterstützt. Daher kann es zu Fehlern kommen, wenn für die XML-Transformation mit dem integrierten FOP XSLT-Prozessor ein mit StyleVision generiertes XSLT Stylesheet definiert wurde. Verwenden Sie in diesem Fall den Altova XSLT-Prozessor in RaptorXML+XBRL Server, um das XML-Dokument in FO zu transformieren. Übergeben Sie die FO-Datei dann für die Erzeugung eines PDF-Dokuments an FOP.

 

 

Batch-Verarbeitung zu PDF

Eine schnelle und einfache Methode zur Generierung eines PDF-Dokuments mittels RaptorXML für die XSTL-Transformation und FOP für die FO-Verarbeitung wäre, eine Batch-Datei zu schreiben, die die beiden Befehle kombiniert. z.B.:

 

raptorxmlserver xslt --input=Test.xml --output=Test.fo Test.xslt

fop -fo test.fo -pdf test.pdf

 

Der erste Befehl ruft RaptorXML auf und erzeugt als Ausgabedatei test.fo. Der zweite Befehl übergibt test.fo an den FOP-Prozessor, der die PDF-Datei test.pdf.generiert. Nähere Informationen zur Batch-Verarbeitung und eine Beschreibung zur Verwendung von Batch-Dateien für automatisierte Vorgänge finden Sie im folgenden Abschnitt: Anleitung zum Automatisieren der Verarbeitung.

 


© 2019 Altova GmbH