Symbole in der Design-Ansicht

www.altova.com Alle erweitern/reduzieren Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerreferenz >

Symbole in der Design-Ansicht

Ein SPS Design enthält normalerweise mehrere Arten von Komponenten. Jede Komponente wird durch ein bestimmtes Symbol im Design dargestellt. Diese Symbole sind nachfolgend aufgelistet und in die folgenden Gruppen unterteilt:

 

Nodes im XML-Dokument
XML-Dokument-Inhalt
Dateneingabelelemente
Vordefinierte Formate
XPath-Objekte
URI-Objekte

 

Jeder dieser Komponententypen kann:

 

mit Drag und Drop verschoben werden;
(i) mit Hilfe der Befehle im Menü "Ansicht" (ii) oder der Windows-Standardtastaturkürzel für diese Befehle ausgeschnitten, kopiert, eingefügt und gelöscht werden;
mit einer Formatierung versehen werden;
Bei Rechtsklick darauf wird ein Kontextmenü aufgerufen.

 

 


 

Nodes im XML-Dokument

Element- und Attribut-Nodes im XML-Dokument werden im SPS Design-Dokument durch Tags dargestellt. Jeder Node hat einen Start-Tag und einen End-Tag. Durch Doppelklick auf den Start- oder End-Tag wird der Node reduziert. Dabei wird der gesamte Node-Inhalt ausgeblendet. Wenn Sie auf einen reduzierten Node doppelklicken, wird er erweitert und der Inhalt wird angezeigt.

 

Die folgenden Arten von Nodes können dargestellt werden:

 

Dokument-Node

 

tag_docnode_expanded        tag_docnode_collapsed

 

Der Dokument-Node (dargestellt durch $XML) steht für das XML-Dokument in seiner Gesamtheit. Er wird durch einen grünen $XML Tag gekennzeichnet, wenn die Schemaquelle mit einem XML-Dokument verknüpft ist und mit $DB, wenn die Schemaquelle mit einer Datenbank verknüpft ist. Der Dokument-Node in der Abbildung oben links ist erweitert und enthält das Element OrgChart in seiner reduzierten Form. Der Dokument-Node in der Abbildung auf der rechten Seite ist reduziert; sein Inhalt wurde ausgeblendet.

 

Element-Node

 

tag_element_expanded        tag_element_collapsed

 

Ein Element-Node wird mit seinen übergeordneten Elementen eingefügt, wenn die übergeordneten Elemente am Einfügepunkt nicht vorhanden sind. In der Abbildung oben sehen Sie den Element-Node Name in erweiterter Form (links) und in reduzierter Form (rechts).

 

Attribut-Node

 

tag_attnode_expanded        tag_attnode_collapsed

 

Ein Attribut-Node wird mit seinen übergeordneten Elementen eingefügt, wenn die übergeordneten Elemente am Einfügepunkt nicht vorhanden sind. Attribut-Namen enthalten das Präfix =. In der Abbildung oben sehen Sie den Attribut-Node href in erweiterter Form (links) und in reduzierter Form (rechts).

 

Nodes werden in das Design als Node-Vorlagen eingefügt. Informationen über die verschiedenen Arten von Vorlagen, die in das Design inkludiert werden können, finden Sie im Abschnitt Vorlagen und Design-Fragmente.

 

 


 

 

XML-Dokument-Inhalt

Der XML-Dokument-Inhalt wird durch zwei Platzhalter dargestellt:

 

(Inhalt)
(Restlicher Inhalt)

 

Der Platzhalter Inhalt steht für den Inhalt eines einzelnen Nodes. Der gesamte Textinhalt des Node wird ausgegeben. Wenn der Node ein Attribut-Node oder ein reiner Text-Element-Node ist, wird der Wert des Node ausgegeben. Wenn der Node ein Element-Node, der gemischten Inhalt enthält, oder ein reiner Element-Node ist, wird der Textinhalt aller untergeordneten Elemente ausgegeben. In XSLT bedeutet dies, dass der Platzhalter Inhalt dem Element xsl:apply-templates entspricht, wobei sein select Attribut für diesen Node festgelegt ist.

 

Anmerkung: Bei Anwendung auf einen Element-Node gibt der Platzhalter Inhalt die Attributwerte dieses Elements nicht aus. Zur Ausgabe von Attribut-Nodes müssen Sie das Attribut explizit in die Vorlage (Hauptvorlage oder globale Vorlage) inkludieren.

 

Mit dem Platzhalter restlicher Inhalt werden Vorlagen auf die restlichen Child-Element des aktuellen Node angewendet. Bei der Vorlage, die für die einzelnen Child-Elemente angewendet wird, handelt es sich in diesem Fall entweder um eine globale Vorlage (wenn für dieses Element eine definiert ist) oder die Standardvorlage für Elemente (welche nur den Text von reinen Textelementen ausgibt und Vorlagen auf Child-Elemente anwendet). Angenommen Sie haben ein Element book, welches die Child-Elemente: title, author, isbn und pubdate enthält. Wenn in der Definition von book festgelegt ist, dass nur das Child-Element title ausgegeben werden soll, wird bei der Verarbeitung der Definition keines der anderen Child-Elemente (author, isbn, and pubdate) ausgegeben. Wenn die Definition von book dagegen den Platzhalter restlicher Inhalt nach der Definition für das Element title enthält, wird für jedes der anderen Child-Elemente (author, isbn und pubdate), eine globale Vorlage (wenn eine für dieses Element vorhanden ist) oder die Standardvorlage für Elemente angewendet.

 

 


 

 

Dateneingabeelemente

Um dem Benutzer der Authentic-Ansicht die korrekte Eingabe gültiger Daten zu erleichtern, können im Design Dateneingabeelemente verwendet werden. Sie können einem Node jedes der folgenden Dateneingabeelemente zuweisen:

 

Eingabefelder (ein- oder mehrzeilig)

 

tag_attnode_expanded

 

Auswahllisten

 

sym_inputfield

 

Kontrollkästchen

 

tag_checkbox

 

Optionsfelder

 

tag_radiobutton

 

 

Diese Tags können durch Doppelklick auf den erweiterten bzw. reduzierten Tag reduziert bzw. erweitert werden. Eine ausführliche Beschreibung zur Verwendung der einzelnen Dateneingabeelemente finden Sie unter Dateneingabeelemente.

 

 


 

 

Vordefinierte Formate

Verdefinierte Formate werden mit violetten Tags angezeigt, die durch Doppelklick erweitert und reduziert werden können.

 

tag_predefined_formats        tag_predefined_formats_collapsed

 

In der Abbildung oben sehen Sie Tags für das vordefinierte Format p (para), auf der linken Seite in erweiterter und auf der rechten Seite in reduzierter Form. Um ein vordefiniertes Format anzuwenden, markieren Sie das Objekt, das in das vordefinierte Format eingeschlossen werden soll (durch Klicken auf die Komponente und/oder Markieren von Text) und fügen Sie das vordefinierte Format ein.

 

 


 

 

XPath-Objekte

In StyleVision werden XPath-Ausdrücke auf zwei Arten verwendet:

 

Bedingungsvorlagen

 

tag_conditionals_when

 

Bedingungstags sind blau. Der Start-Tag enthält Zellen. Die Zelle ganz links enthält ein Fragezeichen. Andere Zellen enthalten entweder (i) eine fortlaufende Zahl für jede when Bedingung - beginnend mit eins; und/oder (ii) ein Sternchen für die Bedingung andernfalls. Eine Bedingungsverzweigung kann durch Anklicken ausgewählt werden. Die Nummer der ausgewählten Bedingungsverzweigung erscheint im Start-Tag markiert und die Vorlage für diese Verzweigung wird (innerhalb des Start- und End-Tags der Bedingung) angezeigt. Der XPath-Ausdruck für die ausgewählte Bedingungsverzweigung wird auch in der Design-Struktur markiert. Beachten Sie, dass Tags für Bedingungen nicht erweitert/reduziert werden können.

 

Automatische Berechnungen

 

sym_autocalc

 

Automatische Berechnungen werden in der Design-Ansicht durch das Objekt =(XPath) dargestellt (siehe Abbildung oben). Der XPath-Ausdruck für die ausgewählte automatische Berechnung wird in der Design-Struktur hervorgehoben. Das Dialogfeld zum Bearbeiten von automatischen Berechnungen wird über die Seitenleiste "Eigenschaften" aufgerufen.

 

 


 

 

URI-Objekte

Es gibt drei URI-basierte Objekte, die in ein Design eingefügt werden können:

 

Bilder

Wenn ein Bild in das SPS Design eingefügt wird und von StyleVision aufgerufen werden kann, wird es in der Design-Ansicht angezeigt. Falls es nicht aufgerufen werden kann, wird die Stelle, an der es im SPS eingefügt wurde, durch einen Bild-Platzhalter markiert.

 

Lesezeichen (Anchors)

 

tag_anchor_empty        tag_anchor_empty_collapsed

 

Lesezeichen-Tags sind gelb und werden durch den Buchstaben A markiert (Abbildung oben). Ein Lesezeichen wird mit Hilfe des Befehls Einfügen | Lesezeichen einfügen erstellt und kann entweder leer sein oder Inhalt enthalten. Der Inhalt muss immer erst nach Erstellung des Lesezeichens eingefügt werden. Lesezeichen-Tags können erweitert (Abbildung oben links) oder reduziert (Abbildung oben rechts) werden.

 

Links

 

tag_link_expanded        tag_link_collapsed

 

Link-Tags sind gelb und sind durch den Buchstaben A gekennzeichnet (Abbildung oben). Ein Link wird mit dem Befehl Einfügen | Hyperlink erstellt. Das Link-Objekt kann vor oder nach der Erstellung des Link erstellt werden. Um ein Objekt als Link zu erstellen, wählen Sie es aus und schließen Sie es in einen Link ein. Link-Tags können erweitert (Abbildung oben links) oder reduziert (Abbildung oben rechts) werden.

 

 

 


© 2019 Altova GmbH