Python API

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Prozessor APIs: Python und .NET >

Python API

Über die Python-API von RaptorXML können Daten in  XML-Dokumenten, XML-Schema-Dokumenten, XBRL-Instanzdokumenten und XBRL-Taxonomiedokumenten in Python Skripts aufgerufen und verarbeitet werden. Dies sind einige typische Beispiele für die Verwendung der Python API:

 

Implementierung von benutzerdefinierten Validierungsregeln und Fehlermeldungen
Export von Inhalt aus XML- und XBRL-Dokumenten in eine Datenbank
Export von Inhalt aus XML- und XBRL-Dokumenten in benutzerdefinierte Datenformate
interaktive Navigation und Abfrage des Datenmodells von XML- und XBRL-Dokumenten in einer Python Shell oder einem Jupyter Notebook (http://jupyter.org/)

 

Die Python-APIs

Die Python-APIs (für  XML, XSD und XBRL) bieten Zugriff auf die Metainformationen, Strukturinformationen und Daten in XML-, XSD- und XBRL-Instanzen und -Taxonomie-Dokumenten. Somit können Python-Skripts erstellt werden, die über die APIs auf Dokumentinformationen zugreifen und diese verarbeiten. So kann z.B. ein Python-Skript an RaptorXML+XBRL Server übergeben werden, das Daten aus einem XML- oder XBRL-Instanz-Dokument in eine Datenbank oder eine CSV-Datei schreibt.

 

Beispielskripts für die Pyhton APIs von Raptor finden Sie unter: https://github.com/altova

 

Die Python-APIs sind in den folgenden Abschnitten beschrieben:

 

Python API v1 Reference
Python API v2 Reference

 

Anmerkung:Die Python API v1 von Raptor ist veraltet. Verwenden Sie stattdessen bitte Python API v2.

 

RaptorXML+XBRL Server Paket für Python

Sie finden in Ihrer Installation von RaptorXML+XBRL Server auch ein Python-Paket im Wheel-Forrmat. Mit Hilfe des pip-Befehls von Python können Sie dieses Paket als Modul Ihrer Python-Installation installieren. Nach Installation des RaptorXMLXBRL-Moduls können Sie die Funktionen des Moduls in Ihrem Code verwenden. Dadurch können Sie die RaptorXMLXBRL-Funktionalitäten ganz einfach in jedem von Ihnen geschriebenen Python-Programm zusammen mit anderen Drittanbieter-Python-Bibliotheken wie z.B. Grafik-Bibliotheken nutzen.

 

Informationen zur Verwendung des Python-Pakets von RaptorXML+XBRL Server finden Sie im Abschnitt RaptorXML+XBRL Server als Python-Paket.

 

Anmerkung:Das Python Wheel ist nur mit der Python Version 3.5 kompatibel.

 

Python-Skripts

Ein vom Benutzer erstelltes Python-Skript wird mit dem Parameter --script der folgenden Befehle übergeben:

 

valxml-withxsd (xsi)
valxsd (xsd)
valxbrltaxonomy (dts)
valxbrl (xbrl)

 

Diese Befehle, die Python-Skripts aufrufen, können sowohl über die Befehlszeilenschnittstelle (CLI) als auch über die HTTP-Schnittstelle verwendet werden. Die Verwendung von Python-Skripts mit den Python-APIs von RaptorXML+XBRL Server ist unter https://github.com/altova beschrieben.

 

Python-Skripts sicher machen

Wenn ein Python-Skript in einem Befehl über HTTP an RaptorXML+XBRL Server adressiert ist, funktioniert das Skript nur, wenn es sich im vertrauenswürdigen Verzeichnis befindet. Das Skript wird vom vertrauenswürdigen Verzeichnis aus ausgeführt. Wenn Sie ein Python-Skript aus einem anderen Verzeichnis definieren, wird ein Fehler ausgegeben. Das vertrauenswürdige Verzeichnis wird in der server.script-root-dir Einstellung der Serverkonfigurationsdatei definiert. Wenn Sie Python-Skripts verwenden möchten, muss ein vertrauenswürdiges Verzeichnis definiert werden. Stellen Sie sicher, dass alle Python-Skripts, die verwendet werden sollen, in diesem Verzeichnis gespeichert werden.

 

Zwar werden alle vom Server für HTTP-Auftragsanforderungen generierten Ausgabedateien in das Auftragsausgabeverzeichnis (ein Unterverzeichnis von output-root-directory) geschrieben, doch gilt diese Einschränkung nicht für Python-Skripts, die in jeden Ordner geschrieben werden können. Der Server-Administrator muss die Python-Skripts im vertrauenswürdigen Verzeichnis auf potentielle Schwachstellen überprüfen.

 


© 2019 Altova GmbH