Globale Ressourcen

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Einrichten von RaptorXML >

Globale Ressourcen

In diesem Abschnitt werden folgende Punkte beschrieben:

 

Informationen zu globalen Ressourcen
Verwendung von globalen Ressourcen

 

Informationen zu globalen Ressourcen

In einer Datei für globale Altova-Ressourcen wird ein Alias, wie im Diagramm unten gezeigt, über verschiedene Konfigusrationen auf mehrere Ressourcen gemappt. Um eine andere Ressource aufzurufen, kann daher ein anderer Alias verwendet werden, um die Konfiguration zu wechseln.

AltovaGlobalResConfigs

Globale Ressourcen werden in Altova-Produkten wie z.B. Altova XMLSpy definiert und in einer XML-Datei für globale Ressourcen gespeichert. RaptorXML kann globale Ressourcen als Inputs verwenden. Dazu werden der Name und Pfad der Datei für globale Ressourcen sowie der Alias und die zu verwendende Konfiguration benötigt.

 

Der Vorteil der Verwendung globaler Ressourcen ist, dass die Ressource einfach durch Verwendung eines anderen Konfigurationsnamens gewechselt werden kann. Bei Verwendung von RaptorXML kann durch Angabe eines anderen Werts für die --globalresourcesconfig | --gc Option eine andere Ressource verwendet werden. (Siehe Beispiel unten.)

 

Verwendung globaler Ressourcen mit RaptorXML

Um eine globale Ressource als Input für einen RaptorXML-Befehl zu verwenden, sind die folgenden  Parameter erforderlich:

 

Die XML-Datei für globale Ressourcen (in der Befehlszeilenschnittstelle angegeben mit der Option --globalresourcesfile | --gr)
Die erforderliche Konfiguration (in der Befehlszeilenschnittstelle angegeben mit der Option --globalresourcesconfig | --gc)
Der Alias. Dieser kann, wo ein Dateiname erforderlich ist, direkt in der Befehlszeilenschnittstelle angegeben werden oder als Node in einer XML-Datei definiert sein, in dem RaptorXML den Dateinamen abruft (z.B. im Attribut xsi:schemaLocation).

 

Wenn Sie z.B. input.xml mittels transform.xslt in output.html transformieren möchten, erfolgt dies normalerweise über die Befehlszeilenschnittstelle mit dem folgenden Befehl, in dem Dateinamen verwendet werden:

 

raptorxml xslt --input=input.xml --output=output.html transform.xslt

 

 

Wenn Sie jedoch eine Definition für globale Ressourcen haben, die den Alias MyInput über eine Konfigurationsdatei namens FirstConfig der Dateiressource FirstInput.xml zuordnet, so könnten Sie den Alias MyInput in der Befehlszeile folgendermaßen verwenden:

 

raptorxml xslt --input=altova://file_resource/MyInput --gr=C:\MyGlobalResources.xml --gc=FirstConfig --output=Output.html transform.xslt

 

Angenommen, Sie haben eine andere Dateiressource namens SecondInput.xml, die dem Alias MyInput über eine Konfiguration namens SecondConfig zugeordnet ist, so können Sie diese Ressource verwenden, indem Sie nur die Option --gc des vorherigen Befehls ändern:

 

raptorxml xslt --input=altova://file_resource/MyInput --gr=C:\MyGlobalResources.xml --gc=SecondConfig --output=Output.html transform.xslt

 

Anmerkung:Im obigen Beispiel wurde eine Dateiressource verwendet; einer Dateiressource muss das Präfix altova://file_resource/ vorangestellt werden. Sie können auch globale Ressourcen verwenden, die Ordner sind. Um eine Ordnerressource zu identifizieren, verwenden Sie: altova://folder_resource/AliasName. Beachten Sie, dass Sie in der Befehlszeilenschnittstelle auch Ordnerressourcen als Teil eines Dateipfads verwenden können. Beispiel: altova://folder_resource/AliasName/input.xml.

 


© 2019 Altova GmbH