Verwendung von MobileTogether Server

www.altova.com Alle erweitern/reduzieren Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Einführung >

Verwendung von MobileTogether Server

So konfigurieren Sie MobileTogether Server für die Verwendung mit MobileTogether Clients:

 

Installieren und konfigurieren Sie MobileTogether Server.
Stellen Sie MobileTogether-Lösungen von MobileTogether Designer auf MobileTogether Server bereit.
Konfigurieren Sie MobileTogether Client-Apps (auf Mobilgeräten) für den Zugriff auf Lösungen auf einem MobileTogether Server.

 

Dies sind die Schritte im Einzelnen:

 

1.Installieren von MobileTogether Server

MobileTogether Server läuft auf Windows, Linux und macOS-Systemen. Bevor Sie eine neue Version von MobileTogether Server installieren, deinstallieren Sie alle früheren Versionen. Siehe Installation unter Windows, Installation unter Linux und Installation auf macOS.

 

 

2.Lizenzieren von MobileTogether Server

Um MobileTogether Server zu lizenzieren, muss das Programm mit einem LicenseServer in Ihrem Netzwerk verbunden werden. Starten Sie MobileTogether Server, registrieren Sie MobileTogether Server auf LicenseServer und weisen Sie MobileTogether Server über LicenseServer eine Lizenz zu. Siehe Lizenzierung unter Windows, Lizenzierung unter Linux und Lizenzierung auf macOS.

 

 

3.Einrichten der SSL-Verschlüsselung

Wenn Sie die Server-Client-Kommunikation verschlüsseln möchten, können Sie SSL-Verschlüsselung für MobileTogether Server (siehe Einrichten der SSL-Verschlüsselung) einrichten. Zusätzlich dazu müssen Sie MobileTogether Client-Apps so konfigurieren, dass Sie über SSL kommunizieren. Siehe dazu das MobileTogether Client App-Benutzerhandbuch.

 

 

4.Definieren der Grundeinstellungen

Zu den Grundeinstellungen gehören die Administrator- und Client-Ports sowie andere Kommunikations- und Sicherheitseinstellungen.

 

 

5.Einrichten von Benutzerkonten

MobileTogether Server wird immer über ein Benutzerkonto aufgerufen. Daher müssen die Benutzerkonten entsprechend eingerichtet werden. Es gibt zwei Arten von Zugriff:

 

Administrator-Zugriff: Der Administrator-Zugriff erfolgt über die Web-Oberfläche und dient zur Durchführung von Verwaltungsaufgaben, wie dem Definieren von Kommunikationseinstellungen, Sicherheitseinstellungen und dem Verwalten von Benutzerkonten.
Zugriff durch den Endbenutzer: Der Endbenutzerzugriff erfolgt über ein Mobilgerät und dient zum Herunterladen von MobileTogether-Lösungen auf den Client. Der Zugriff auf Lösungen auf dem Server hängt vom Benutzerkonto, über das sich der Client anmeldet, ab.

 

 

6.Bereitstellen von MobileTogether-Lösungen auf MobileTogether Server

MobileTogether-Lösungen werden über die MobileTogether Designer-Applikation bereitgestellt. Siehe dazu das MobileTogether Designer Benutzerhandbuch.

 

7.Konfigurieren von MobileTogether Client-Apps für den Zugriff auf MobileTogether Server

MobileTogether Client-Apps auf Mobilgeräten müssen so konfiguriert werden, dass sie eine Verbindung zu MobileTogether Server herstellen. Im Abschnitt Informationen für Clients finden Sie eine Liste der MobileTogether Server-Informationen, die für die Konfiguration von MobileTogether Client-Apps benötigt werden. Siehe dazu auch das MobileTogether Client-App-Benutzerhandbuch.

 

 

 

Server-IP-Adresse und Firewall-Einstellungen für das Netzwerk

Ihr Server kann eine öffentliche (über Internet zugängliche) IP-Adresse und/oder eine private IP-Adresse (die über ein privates Netzwerk, wie z.B. über ein WLAN-Netz in einer Firma aufgerufen wird) haben. Wenn ein mobiles Client-Gerät versucht, unter Verwendung der privaten IP-Adresse über Internet eine Verbindung herzustellen, so schlägt die Verbindung fehl, da die private IP-Adresse im Internet nicht bekannt ist und daher nicht aufgelöst werden kann. Wenn ein Client-Gerät eine private IP-Adresse verwendet, so muss es bereits Zugriff auf das private Netzwerk haben.

 

Um den Zugriff auf den Server zu ermöglichen, müssen Sie Folgendes tun:

 

Sie müssen für den Server eine öffentliche IP-Adresse zur Verfügung stellen, damit er über Internet erreicht werden kann. Verwenden Sie diese öffentliche IP-Adresse auf dem Client-Gerät für den Zugriff auf den Server.
Wenn Sie eine Firewall verwenden und MobileTogether Server (innerhalb des privaten Netzwerks) auf einem Server mit einer privaten IP-Adresse installieren, so verwenden Sie die Netzwerk-Firewall, um Requests, die an die Adressen-Port-Kombination öffentliche IP-Adresse/Port gesendet werden, an Ihren MobileTogether Server Server weiterzuleiten. Verwenden Sie auf dem Client-Gerät die öffentliche IP-Adresse.

 

Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass die Firewall so konfiguriert ist, dass sie den Zugriff auf den für die MobileTogether Client-Kommunikation verwendeten Server-Port erlaubt. Die von MobileTogether Server verwendeten Ports sind auf der Seite "Einstellungen" der Weboberfläche von MobileTogether Server definiert (siehe MobileTogether Server Benutzerhandbuch). Auf dem Client-Gerät ist dies der Port, der für den Zugriff auf den Server definiert werden muss.

 

Tipp: Port 80 ist normalerweise standardmäßig bei den meisten Firewalls offen. Wenn Sie daher Probleme mit den Firewall-Einstellungen haben und Port 80 nicht bereits von einem anderen Dienst belegt ist, könnten Sie Port 80 als MobileTogether Server Port für die Kommunikation mit dem Client definieren.

 

 


© 2019 Altova GmbH