Videoaufnahme

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Designobjekte/Funktionen > Audio, Video >

Videoaufnahme

Mit Hilfe der Videoaufnahmefunktion von MobileTogether kann: (i) bei Auslösung eines Ereignisses in der Lösung die Videoaufnahme-App des Mobilgeräts von der MobileTogether-Lösung aus gestartet werden und (ii) die Datei kann nach beendeter Aufnahme automatisch unter einem definierten Dateinamen in einem definierten Ordner gespeichert werden.

 

Mit Hilfe dieser Funktion kann der Benutzer des Mobilgeräts Videos direkt mit der Video-App des Geräts aufzeichnen, (nachdem diese von der Aktion "Videoaufnahme" gestartet wurde). Wenn der Benutzer die Aufnahme beendet oder die maximale Aufnahmedauer oder die maximale Dateigröße für die Aufnahme erreicht wurde, wird die Videodatei im dafür definierten Ordner gespeichert.

 

Einrichten einer Videoaufzeichnung

Eine Videoaufnahme wird in einer Videoaufnahme-Aktion definiert (Abbildung unten). Diese Aktion kann innerhalb einer Sequenz von Aktionen, die bei Auslösung eines bestimmten Ereignisses (Seitenereignis oder Steuerelementereignis) durchgeführt werden sollen, definiert werden.

MTActionVideoRecording

In der Videoaufnahme-Aktion (Abbildung oben) können die folgenden Eigenschaften definiert werden:

 

der Name und Pfad der Videodatei, die bei Beendung der Aufnahme gespeichert werden soll.
die maximale Aufnahmedauer oder Dateigröße. Damit kann die Dauer oder Größe der Aufnahme eingeschränkt werden.
die Bildqualität der Videoaufnahme.

 

Nähere Informationen zu diesen Eigenschaften finden Sie unter der Beschreibung der Aktion Videoaufnahme.

 

Nützliche MobileTogether XPath-Erweiterungsfunktionen

In diesem Zusammenhang können die folgenden MobileTogether XPath-Erweiterungsfunktionen von Nutzen sein (z.B. um den Speicherort der aufgezeichneten Datei zu finden, falls dieser in den Eigenschaften der Videoaufnahme-Aktion nicht definiert wurde, oder um die Dateierweiterung der Videodatei zu ermitteln) :

 

mt-last-file-path ruft den Dateipfad und -namen der Aufnahme ab. Mit Hilfe dieser Funktion kann nicht nur der Speicherort der Aufnahmedatei ermittelt werden, sondern dieser Dateipfad kann auch als Argument an die nächsten beiden Funktionen übergeben werden.
mt-extract-file-name ruft den Dateinamen aus dem bereitgestellten Dateipfad ab.
mt-extract-file-extension ruft die Dateierweiterung aus dem bereitgestellten Dateipfad ab.

 

Anmerkung zu Simulationen

Bei Simulationen haben Sie die Möglichkeit, anstelle der aufgezeichneten Videodatei eine Videoaufnahme aus dem Speicher auszuwählen, damit die folgenden Aktionen behandelt werden können.

 


© 2019 Altova GmbH