Root Nodes

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Seitenquellen (Datenquellen) >

Root Nodes

Jede Seitenquelle wird in Form einer Baumstruktur dargestellt. Der Root Node jeder Baumstruktur wird durch einen innerhalb des MobileTogether Design-Projekts eindeutigen Variablennamen gekennzeichnet. Im Folgenden wird die Terminologie erklärt, die verwendet wird, um die grundlegenden Bestandteile von Seitenquellstrukturen zu adressieren und zu beschreiben. Wenn Sie auf den Befehl Projekt | Verwendung aller Seitenquellenvariablen auflisten klicken, wird im Fenster "Meldungen" eine Liste aller Seitenquellenvariablen eines Projekts zusammen mit ihrer Verwendung in Steuerelementen und Aktionen aufgelistet.

 

 

/ = $RootNodeName

Der Root Node ist der oberste Node einer Struktur.
Ein Root Node wird durch eine Variable der Form $RootNodeName repräsentiert, wobei RootNodeName ein Name ist, mit dem der Root Node einer bestimmten Struktur identifiziert wird. Ein Beispiel ist $XML. Siehe Namen von Root Nodes weiter unten.

 

<RootElement>

 
<Element-1/>
...
<Element-N/>

 

Das Root-Element ist das äußerste Element eines XML-Dokuments und enthält alle anderen Elemente des Dokuments. (In der XML-Sprache wird das Root-Element manchmal auch als Dokument-Element bezeichnet.)
Das Root-Element wird als Child des Root Node behandelt.

</RootElement>


 

Aufrufen von Struktur-Nodes mit Hilfe von XPath

Die Nodes einer Struktur können mittels XPath-Ausdrücken aufgerufen werden. Achten Sie bei Verwendung eines XPath-Ausdrucks darauf, welcher der Kontext-Node ist. Sie können einen Node für alle Seitenquellen einer Seite als XPath-Kontext-Node der Seite definieren (Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Node und wählen Sie den Befehl Als XPath-Kontext für Seite definieren). Dieser Node dient dann als Kontext-Node für alle XPath-Ausdrücke auf der Seite. Eine Ausnahme bilden einige Steuerelemente wie z.B. das Steuerelement "Diagramm" und die Steuerelemente für sich wiederholende Tabellen. Diese verwenden ihre jeweiligen Seitenquellen-Links als Kontext-Node für im Steuerelement verwendete XPath-Ausdrücke. Ob nun ein XPath-Kontext-Node für die Seite definiert ist oder nicht, jeder Node in jeder Struktur kann durch Ansetzen des XPath-Ausdrucks am Root Node der Struktur aufgerufen werden. Beispiel: $XML1/root/element1.

 

Namen von Root Nodes

Die Namen von Root Nodes werden automatisch generiert, wenn Seitenquellen hinzugefügt werden. In der Abbildung unten sehen Sie z.B. zwei Root Nodes, nämlich $PERSISTENT und $XML1. Der Name eines Root Node kann durch Doppelklick darauf bearbeitet und geändert werden.

MTPageSrcsNewEmptyXML01

Der automatisch generierte Name des Root Node hängt davon von der Art von Seitenquelle ab: XML, HTML, über HTTP/FTP aufgerufen, DB, über HTTP aufgerufene Daten, Datenbankdaten, XQuery oder FlowForce-Auftrag

 

$PERSISTENT

Die Struktur $PERSISTENT ist die Struktur, die auf dem Client gespeichert wird.

 

Diese Struktur wird in jedem neuen Design mit einem leeren Root-Element namens Root (siehe Abbildung oben) angelegt. Sie müssen dafür entweder manuell oder durch Importieren einer XML-Struktur über seinen Kontextmenübefehl Importieren eine Struktur erstellen.
Den Nodes der Struktur $PERSISTENT können entweder statische oder (mittels XPath-Ausdrücken oder durch Zuweisen eines $PERSISTENT-Node zu einem Steuerelement) dynamische Daten zugewiesen werden.
Die Nodes der Struktur $PERSISTENT, die einem Steuerelement als Seitenquellen-Links zugewiesen werden, werden auf dem Client aktualisiert. Das bedeutet, dass einem Steuerelement zugewiesene Nodes beim Laden einer Lösung auf dem Client ihre Daten aus der Struktur $PERSISTENT und nicht aus anderen Seitenquellen erhalten.

$XML

Manuell erstellte oder importierte XML-Dokumente. Eine Standarddatendatei ist optional.

$HTML

Manuell erstellte oder importierte HTML-Dokumente. Eine Standarddatendatei ist optional.

$HTTP

Dokumente, die über HTTP/FTP, REST oder SOAP aufgerufen werden. Die angegebene Ressource liefert die Daten.

$DB

Die ausgewählte Datenbanktabelle liefert sowohl die Struktur als auch die Daten.

$XQ

XQuery-Dokumente.

$FLOWFORCE

FlowForce-Aufträge.

$MT_CONTACTS

Wird hinzugefügt, wenn eine Kontakte lesen-Aktion hinzugefügt wird. Wird mit Daten aus dem Adressbuch des Client befüllt.

$MT_CALENDAR

Wird hinzugefügt, wenn eine Kalender aufrufen-Aktion hinzugefügt wird. Wird mit Daten aus den Kalendern des Client befüllt.

$MT_DBSTRUCTURE

Wird hinzugefügt, wenn eine DB-Struktur lesen-Aktion hinzugefügt wird. Hat eine Standardstruktur. Die Nodes werden zur Laufzeit mit durch die Aktion ausgelesenen Daten aus der Datenbank befüllt.

$MT_EMBEDDEDMESSAGE

Wird zum Design hinzugefügt, wenn das Ereignis BeiEingebetteterNachricht aktiviert wird oder eine Eingebettete Nachricht zurück-Aktion-hinzugefügt wird.

$MT_FILEINFO

Wird hinzugefügt, wenn eine Dateiinfo abrufen- oder Ordner lesen-Aktion hinzugefügt wird. Enthält Informationen über die in diesen Aktionen definierte(n) Datei(en) und/oder Ordner.

$MT_GEOLOCATION

Wird hinzugefügt, wenn die Aktion Standortverfolgung starten/beenden oder die Aktion Standortdaten lesen zum Design hinzugefügt wird.

$MT_NFC

Wird hinzugefügt, wenn die Aktion NFC starten/beenden hinzugefügt wird. Wird mit Daten aus dem letzten gefundenen NFC-Tag befüllt.

$MT_PUSHNOTIFICATION

Wird zum Zeitpunkt des Designs erstellt, wenn eine Aktion zum Ereignis BeiEmpfangVonPushBenachrichtigung hinzugefügt wird. Wird mit Daten aus dem Payload einer empfangenden Push-Benachrichtigung (PN) befüllt. Siehe PNs: Die empfangende Lösung.

$MT_SERVICE

Wird erstellt, wenn ein Dienst-Design erstellt wird. Die Struktur enthält die Laufzeitdaten zu Dienst-Triggern.

 

 

Anmerkung:Ein Root Node kann während des Designs jederzeit durch Doppelklick auf seinen Namen im Fenster "Seitenquellen" und Ändern des Namens bearbeitet werden. Alle Referenzen zum alten Namen, die im Design in XPath-Ausdrücken vorkommen, werden automatisch in den neuen Namen geändert.

 


© 2019 Altova GmbH