Importieren benutzerdefinierter XQuery 1.0-Funktionen

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Funktionen >

Importieren benutzerdefinierter XQuery 1.0-Funktionen

Wenn als Mapping-Transformationssprache XQuery ausgewählt ist, werden die für XQuery verfügbaren vordefinierten Funktionsbibliotheken im Fenster "Bibliotheken" angezeigt. Falls nötig, können Sie diese Liste durch benutzerdefinierte XQuery-Funktionen erweitern, indem Sie benutzerdefinierte XQuery 1.0-Bibliotheksmodule in MapForce importieren.

 

Um diese Funktionen in MapForce importieren zu können, muss eine XQuery-Datei die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

 

Es muss sich gemäß der XQuery-Spezifikation um ein gültiges Bibliotheksmodul handeln, d.h. es muss am Anfang eine Moduldeklaration wie module namespace <prefix>="<namespace name" haben.
Alle im importierten Bibliotheksmodul deklarierten Funktionen müssen atomare Datentypen (z.B. xs:string, xs:boolean, xs:integer, usw) zurückgeben. Auch Funktionsparameter müssen einen atomaren Typ haben.

 

So importieren Sie ein XQuery-Bibliotheksmodul:

1.Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen. (Alternativ dazu können Sie auch im unteren Bereich des Bibliotheksfensters auf Bibliotheken hinzufügen/entfernen klicken.)
2.Klicken Sie neben Bibliotheken auf hinzufügen und navigieren Sie zur .xq oder .xquery-Bibliotheksdatei.

 

Wenn das importierte Bibliotheksmodul nicht unterstützt wird, erscheint ein entsprechendes Meldungsfeld. Andernfalls werden die importierten Bibliotheksmoduls im Fenster "Bibliotheken" angezeigt. Anschließend können Sie einzelne Funktionen  in den Mapping-Bereich ziehen und diese wie jede andere MapForce-Funktionskomponente verwenden.

 

Wenn Sie das importierte XQuery-Bibliotheksmodul nicht sehen, stellen Sie sicher, dass Sie XQuery als Transformationssprache ausgewählt haben (siehe Auswählen einer Transformationssprache).

 

Siehe auch:

Implementierung des XQuery-Prozessors


© 2019 Altova GmbH