Hinzufügen von Komponenten über eine URL

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Häufige Aufgaben > Arbeiten mit Mappings >

Hinzufügen von Komponenten über eine URL

Sie können nicht nur lokale Dateien als Mapping-Komponenten hinzufügen, sondern Dateien auch über eine URL hinzufügen. Beachten Sie, dass dieser Vorgang unterstützt wird, wenn Sie eine Komponente als Quellkomponente hinzufügen (d.h. wenn Ihr Mapping Daten aus der entfernten Datei liest). Die unterstützten Protokolle sind HTTP, HTTPS und FTP.

 

 

So fügen Sie eine Komponente über eine URL hinzu:

1.Wählen Sie im Menü Einfügen den gewünschten Typ der Komponente aus (z.B. XML-Schema/Datei).
2.Klicken Sie im Dialogfeld Öffnen auf Zu URL wechseln.

dlg_open_switch_to_url

3.Geben Sie die URL der Datei in das Textfeld Datei-URL ein und klicken Sie auf Öffnen.

dlg_open_from_url

 

Der Dateityp im Textfeld Datei-URL muss mit dem in Schritt 1 angegebenen Dateityp übereinstimmen.

 

Wenn der Server eine Passwort-Authentifizierung verlangt, werden Sie aufgefordert, den Benutzernamen und das Passwort einzugeben. Wenn sich MapForce den Benutzernamen und das Passwort für das nächste Mal merken soll, so geben Sie diese im Dialogfeld Öffnen ein und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Passwort speichern zwischen Applikationsstarts.

 

Mit der Einstellung Öffnen als konfigurieren Sie den Parser für das Öffnen der Datei. Die Standardeinstellung, die auch die empfohlene Option ist, ist Auto.

 

Wenn die Datei, die geladen wird, höchstwahrscheinlich nicht geändert wurde, wählen Sie die Option Cache/proxy verw., um Daten im Cache zu speichern und den Ladevorgang zu beschleunigen. Wenn Sie jedoch möchten, dass die Datei jedes Mal, wenn Sie das Mapping öffnen, neu geladen wird, wählen Sie die Option Neu laden.

 

Bei Servern mit WebDAV- (Web Distributed Authoring and Versioning)-Support können Sie Dateien nach Eingabe der Server-URL in das Textfeld Server URL und Klicken auf Durchsuchen, durchsuchen. In der Vorschau werden alle Dateitypen angezeigt, stellen Sie daher sicher, dass Sie den in Schritt 1 angegebenen Dateityp auswählen; andernfalls kommt es zu Fehlern.

 

Wenn es sich beim Server um einen Microsoft SharePoint Server handelt, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Microsoft SharePoint Server. Dadurch wird im Vorschaubereich angezeigt, ob die Datei ein- oder ausgecheckt ist. Wenn Sie sicher stellen möchten, dass niemand anderer die Datei auf dem Server bearbeiten kann, während Sie diese in MapForce verwenden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie den Befehl Auschecken. Um eine von Ihnen vorher ausgecheckte Datei einzuchecken, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie Einchecken.

dlg_open_from_url02

Dialogfeld "Öffnen" (in Modus "Zu URL wechseln")


© 2019 Altova GmbH