Mappen mehrerer Input-Dateien auf eine einzige Output-Datei

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Erstellen von Mappings > Dynamische Verarbeitung mehrerer Input- oder Output-Dateien >

Mappen mehrerer Input-Dateien auf eine einzige Output-Datei

Um mehrere Input-Dateien zu verarbeiten, wählen Sie eine der folgenden Methoden:

 

Geben Sie im Dialogfeld "Komponenteneinstellungen" einen Dateipfad mit Platzhalterzeichen (* oder ?) als Input-Datei ein. Dadurch werden alle damit übereinstimmenden Dateien verarbeitet. Im Beispiel unten wird in der XML-Input-Datei das Platzhalterzeichen * verwendet, um alle Dateien, deren Name mit "Nanonull-" beginnt als Mapping-Input bereitzustellen. Mehrere Input-Dateien werden zu einer einzigen Output-Datei zusammengeführt, da es keinen dynamischen Konnektor zur Zielkomponente gibt, während die Quellkomponente über das Platzhalterzeichen * mehrere Dateien aufruft. Beachten Sie, dass der Name des Root-Node in der Zielkomponente Datei: <Standard> lautet, was darauf hinweist, dass im Dialogfeld "Komponenteneinstellungen" kein Output-Dateipfad definiert wurde. Die Quelldateien werden somit in der Zielkomponente angehängt.

MergeMultipleFiles

MergeMultipleFiles.mfd (MapForce Basic Edition)

 

Mappen Sie eine Sequenz von Strings auf den Node Datei der Quellkomponente. Jeder String in der Sequenz entspricht einem Dateinamen. Die Strings können auch Platzhalterzeichen enthalten, die automatisch aufgelöst werden. Eine Sequenz von Dateinamen kann von Komponenten wie einer XML-Datei , Datenbanktextfeldern.

MergeMultipleFiles_list

MergeMultipleFiles_List.mfd (MapForce Basic Edition)


© 2019 Altova GmbH