Generieren eines X12 999 Implementation Acknowledgment

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Datenquellen und -ziele >  EDI  > ASC X12 >

Generieren eines X12 999 Implementation Acknowledgment

Das X12 999 Implementation Acknowledgment meldet die Nichterfüllung des X12 Implementation Guide oder Applikationsfehler. Da es sich hierbei um eine Obermenge des 997 Functional Acknowledgement handelt, kann 999 anstelle von 997 verwendet werden, um Transaction Sets auf Basis entweder der Syntaxanforderungen der X12- oder der HIPAA-Implementierungsrichtlinien zu akzeptieren oder abzulehnen.

 

Alle Fehler, die bei der Verarbeitung des Dokuments auftreten, werden darin ausgegeben (z.B. "Required Segment Missing", "Required Data Element Missing", "Code Value Not Used in Implementation", usw.). MapForce kann automatisch eine X12 999-Komponente im Bereich des Hauptmappings generieren und die nötigen Mapping-Verbindungen automatisch erstellen.

 

So generieren Sie das EDI 999 Implementation Acknowledgment:

1.Klicken Sie im Menü Einfügen auf EDI und fügen Sie die X12- oder HIPAA-Komponente zum Mapping hinzu. Wenn Sie aufgefordert werden, eine Instanzdatei auszuwählen, navigieren Sie zu der Datei, für die Sie das X12 999 Acknowledgement erstellen möchten.
1.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die EDI-Quellkomponente und wählen Sie den Befehl "Mapping auf EDI X12 999 erstellen". (Beachten Sie, dass dieser Befehl nur bei X12- und HIPAA-Komponenten aktiv ist).

mf_edi_x12_999

 

Daraufhin wird eine EDI 999-Komponente erstellt und die zum Generieren des X12 999 Implementation Acknowledgment benötigten Datenelemente werden automatisch verbunden. Um eine Vorschau auf die generierte Acknowledgment-Datei zu sehen, klicken Sie auf das Register Ausgabe. Wenn das Mapping mehrere Zielkomponenten hat, klicken Sie zuerst auf die Vorschau-Schaltfläche ( ic-preview ) und anschließend auf das Ausgaberegister.

 

ed999-2

 

So speichern Sie die 999 Acknowledgement-Datei:

Klicken Sie auf das Register Ausgabe und anschließend auf die Symbolleisten-Schaltfläche Generierte Ausgabe speichern ( ic-save-gen-out ). Wenn Sie vorhaben, anhand des Mappings Programmcode zu generieren, geben Sie einen Dateinamen in das Feld "EDI-Output-Datei" des Dialogfelds "Komponenteneinstellungen" ein (siehe EDI-Komponenteneinstellungen).

© 2019 Altova GmbH