Aktualisieren älterer Konfigurationsdateien

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Datenquellen und -ziele >  EDI  > Anpassen der EDI-Struktur >

Aktualisieren älterer Konfigurationsdateien

EDI-Konfigurationsdateien enthalten eine Referenz auf eines der XML-Schemas im MapForceEDI-Verzeichnis und werden anhand dieses Schemas validiert (siehe EDI-Konfigurationsschemas). Um das Schema und die Version einer Konfigurationsdatei sehen zu können, öffnen Sie die Datei in einem Texteditor und überprüfen Sie die folgende Zeile am Anfang der Datei:

 

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>

<Config xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="../EDIConfig5.xsd" Version="5">

 

MapForce 2019 erkennt benutzerdefinierte EDI-Konfigurationen, die auf einer EDIConfig.xsd Datei ab Schemaversion 3 basieren und in MapForce 2011, Release 3 eingeführt wurden. Im Vergleich zu früheren Versionen bietet dieses Schema nun die Möglichkeit, Daten von oder auf mehrere Nachrichtentypen in derselben EDI-Komponente zu mappen. Wenn Sie benutzerdefinierte EDI-Konfigurationsdateien verwendet haben, die auf eine ältere Schemaversion als Version 3 verweisen, müssen Ihre Konfigurationsdateien aktualisiert werden, da Sie im Dialogfeld "EDI-Collections durchsuchen" sonst die folgende Fehlermeldung erhalten, wenn Sie versuchen, die benutzerdefinierte EDI-Collection zum Mapping hinzuzufügen:

 

"Bei der ausgewählten EDI-Collection wird eine alte Konfigurationsdateiversion verwendet, die nur einen einzigen Nachrichtentyp pro Komponente unterstützt."

 

In der folgenden Anleitung wird beschrieben, wie Sie das Schema einer EDI-Konfigurationsdatei von EDIConfig.xsd Version 2 auf EDIConfig.xsd Version 3 aktualisieren.

 

 

So aktualisieren Sie die Konfigurationsdateien:

 

1.Kopieren Sie Envelope.Config aus dem Originalkonfigurationsordner (z.B. EDIFACT) in den Ordner, der Ihre benutzerdefinierten EDI-Collections enthält (z.B. "EDIFACT.Custom").
2.Bearbeiten Sie EDI.Collection, ändern Sie das Version-Attribut des Root-Elements von "2" in "3".
3.Fügen Sie den Tag "<Root File="Envelope.Config"/>" hinter dem </Meta>-Tag hinzu:

 

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<Messages xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" Version="3">
 <Meta>
   <Version>D</Version>
  <Release>04B</Release>
  <Agency>UN</Agency>
  </Meta>
  <Root File="Envelope.Config"/>
  <Message Type="ORDERS" File="ORDERS.Config" Description="Purchase order message"/>
</Messages>

 

4.Bearbeiten Sie ORDERS.Config, ändern Sie das Version-Attribut des Root-Elements von "2" in "3".
5.Fügen Sie "<Format standard="EDIFACT"/>" (oder, je nach Fall X12 oder HL7) hinter dem </Meta>-Tag hinzu.
6.Benennen Sie "<Group name="Message"...>" in "<Group name="Message_ORDERS"...>" um (oder einen beliebigen benutzerdefinierten Nachrichtentyp) und entfernen Sie die äußeren Gruppenebenen ("Envelope" und "Interchange" und deren Segmente), wie unten gezeigt:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<Config xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" Version="3">
  <Meta>
    <Version>D</Version>
    <Release>04B</Release>
    <Agency>UN</Agency>
  </Meta>
  <Format standard="EDIFACT"/>
  <Include href="Admin.Segment"/>
  <Include href="EDSD.Segment"/>
  <Include href="UNCL.Codelist"/>
  <Message>
    <MessageType>ORDERS</MessageType>
    <Description>Purchase order message</Description>
    <Revision>14</Revision>
    <Date>2004-11-23</Date>
     <Group name="Envelope">
        <Group name="Interchange" maxOccurs="unbounded">
           <Segment ref="UNA" minOccurs="0"/>
           <Segment ref="UNB" minOccurs="0"/>
           <Group name="Group" maxOccurs="unbounded">
              <Segment ref="UNG" minOccurs="0"/>
              <Group name="Message_ORDERS" maxOccurs="unbounded" info="UNH - Message header">
                <Segment ref="UNH"/>
                <Segment ref="BGM"/>
                      <Segment ref="UNT"/>
              </Group>
              <Segment ref="UNE" minOccurs="0"/>
           </Group>
           <Segment ref="UNZ" minOccurs="0"/>
        </Group>
     </Group>
  </Message>
</Config>

 

Wenn während der Bearbeitung der Konfigurationsdatei ein Mapping geöffnet war, sollte es neu geladen werden. Die Verbindungen werden automatisch vom Datenelement "Message" auf das Datenelement "Message_ORDERS" neu gemappt.

 


© 2019 Altova GmbH