Zielorientierte Verbindungen

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Erstellen von Mappings > Verbindungsarten >

Zielorientierte Verbindungen

Bei einer zielorientierten Verbindung (einer so genannten Standardverbindung) hängt die Sequenz der Sub-Einträge in der Mapping-Ausgabe von der Sequenz der Nodes im Zielschema ab. Diese Verbindungsart eignet sich für die meisten Mapping-Szenarien und ist der Standardverbindungstyp in MapForce.

 

Zielorientierte Verbindungen werden in einem Mapping als durchgezogene Linie angezeigt.

conn_Standard

Wenn Sie XML-Nodes mappen möchten, die gemischten Inhalt enthalten (Zeichendaten sowie Sub-Einträge) wie im folgenden Beispiel, sind zielorientierte Verbindungen nicht immer geeignet.

 

<p>This is our <i>best-selling</i> product.</p>

 

Bei gemischtem Inhalt soll die Sequenz der Datenelemente, so wie sie in der Quelldatei vorkommt, meist erhalten bleiben. In diesem Fall empfiehlt sich die Verwendung einer quellorientierten Verbindung (siehe Quellorientierte Verbindungen).


© 2019 Altova GmbH