Erstellen von Mappings

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite > 

Erstellen von Mappings

Altova Website: _ic_link Datenintegrationstool

 

In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie Datenmappings erstellen, auf welche Arten Sie Daten im Mapping-Bereich transformieren können und worauf Sie bei Mapping-Designs achten müssen. In der folgenden Tabelle finden Sie Links zu bestimmten Aufgabenstellungen und Begriffen:

 

Aufgabe

Lesen Sie dazu dieses Kapitel...

Erstellen oder Bearbeiten von Pfadreferenzen zu diversen Schema-, Instanz- und anderen in einem Mapping verwendeten Dateien.

Verwendung relativer und absoluter Pfade

Feinabstimmung des Datenmappings für bestimmte Zwecke (z.B. zeitsparende automatische Erstellung von Verbindungen zwischen gleichnamigen Datenelementen)

Verbindungsarten

Verwenden der Ausgabe einer Komponente als Input einer anderen Komponente

Verkettete Mappings / Weiterleitungskomponenten

Verarbeiten mehrere Dateien (z.B. aller Dateien in einem Verzeichnis) in einem Mapping entweder als Quell- oder Zielkomponente.

Dynamische Verarbeitung mehrerer Input- oder Output-Dateien

Übergeben einer externen Variablen (wie z.B. eines String-Parameters) an das Mapping.

Bereitstellen von Parametern für das Mapping

Abrufen eines String-Werts anstelle einer Datei aus dem Mapping

Rückgabe von String-Werten aus einem Mapping

Temporäres Speichern einiger Mapping-Daten für die spätere Verarbeitung (ähnlich wie die Verwendung von Variablen in einer Programmiersprache)

Verwendung von Variablen

Sortieren von Daten in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge

Sortieren von Daten

Filtern von Nodes/Zeilen auf Basis von bestimmten Kriterien oder Verarbeiten von Werten auf Basis von Bedingungen

Filter und Bedingungen

Zusammenführen oder Verknüpfen von Daten aus mehreren Quellen, die unterschiedliche Schemas haben.

Verknüpfen von Daten mittels "Join"

Zusammenführen von Daten aus mehreren Schemas

Verabeiten von Wert-Schlüssel-Paaren, z.B. zum Konvertieren von Monaten in einer numerischen Schreibweise (01, 02, usw.) in Text (Jänner, Februar, usw.).

Verwendung von Wertezuordnungen

Konfigurieren eines Mappings zur Rückgabe eines Fehlers bei Auftreten einer bestimmten Bedingung.

Hinzufügen von Ausnahmeereignissen

Konvertieren von komplexen Mapping-Strukturen in String-Datentypen und umgekehrt

Parsen und Serialisieren von Strings

Lernen Sie, wie Sie beim Erstellen komplexer Mappings unerwünschte Ergebnisse vermeiden.

Mapping-Regeln und -Strategien

 

 

MapForce enthält zusätzlich eine umfangreiche Bibliothek von vordefinierten Funktionen (siehe Referenz Funktionsbibliothek), mit denen Sie die verschiedensten Verarbeitungsaufgaben durchführen können. Wenn die vordefinierten Funktionen nicht ausreichen, können Sie jederzeit Ihre eigenen benutzerdefinierten Funktionen in MapForce erstellen oder externe XSLT-Dateien sowie .dll- oder Java-Klassenbibliotheken wiederverwenden. Nähere Informationen dazu finden Sie unter Verwendung von Funktionen.


© 2019 Altova GmbH