Anzeigen von Dimensions in einer Komponente

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Datenquellen und -ziele > XBRL > Arbeiten mit XBRL Hypercubes >

Anzeigen von Dimensions in einer Komponente

Dimension-Elemente in XBRL beziehen sich entweder auf explizite (explicit) oder typed Dimension-Werte in der Instanz. Die Annotationen der einzelnen Dimension-Elemente zeigen in Klammern an, ob die Dimension in den Context-Elementen xbrli:segment oder xbrli:scenario angegeben wird.

 

Bei Typed Dimension-Elementen werden die Elemente ihres XML-Schema-Typs als Child-Elemente angezeigt. Ihre Werte können direkt gemappt werden.

 

Explicit Dimensions in einer XBRL-Taxonomie haben einen Wert vom Typ xs:QName aus einer bestimmten Domain. Diese umfasst die Werte der Mitglieder der XBRL Domain und die Werte des XBRL Domain-Elements selbst. Explicit Dimensions können, je nach Mapping-Anforderungen und abhängig von der anderen Komponente/Struktur, auf die von/auf XBRL gemappt wird, auf zwei verschiedene Arten angezeigt werden.

 

Anfangs wird die explicit Dimension mit einem einzigen Child Node angezeigt und kann direkt über dieses Child-Element gemappt werden, z.B. "Statement, Equity Components [Axis]".

 

Dies ist (für eine XBRL-Zielkomponente) nützlich, wenn die Dimension-Werte von einem Feld der Quelldaten z.B. einem Datenbankfeld oder einer Spalte in einer Excel-Tabelle ermittelt werden können. Da die Quelldaten im Allgemeinen den erforderlichen QName-Datentyp nicht enthalten, kann MapForce sie automatisch mit Hilfe der Wertezuordnungsfunktion erstellen (siehe Generieren von Wertezuordnungen für Hypercube Dimensions).

 

Um für die Facts unterschiedliche Mappings zu ermöglichen, können separate Nodes für jeden einzelnen Wert der Dimension Domain angezeigt werden.

 

 

So zeigen Sie Dimension-Werte in der Komponente an:

1.Klicken Sie auf das Symbol ic-dim-icon der Dimension, für die die Werte angezeigt werden sollen, und wählen Sie den Befehl "Dimension-Werte anzeigen".

 

hyperc-popup

 

Daraufhin ändern sich die Einträge, die Sie unterhalb des Dimension-Namens sehen. Die Dimension-Domain und die Member Items sind nun sichtbar, wobei jeder dieser Einträge mit einem hellgrünen Symbol gekennzeichnet ist. Alle diese Einträge sind explizite Mitglieder (explicit members) einer Domain, was durch das Präfix "ex" im Symbol für den Eintrag gekennzeichnet ist.

 

xb-hyp-vis3        

 

Jedes explicit Member enthält nun dieselbe Substruktur, sodass für jedes andere Mappings möglich sind.

 

xb-hyp-vis4

 

Wenn der Output eines Concept gemappt wird, werden nur jene Werte verwendet, für die das dazugehörige Context-Element den entsprechenden Dimension-Wert hat. So wird z.B. der Wert "Net Income (Loss)" in der Instanz nur für Contexts gemappt, die den Dimension-Wert "Comprehensive Income [Member]" für die Dimension "Statement, Equity Components [Axis]" enthalten. Es ist keine zusätzliche Filterung erforderlich.

 

Beim Schreiben von XBRL-Output-Instanzen wird die automatische Generierung ordnungsgemäßer Dimension-Werte im Context unterstützt. So erhält z.B. der Context Node xbrli:context für jedes im Bericht ausgegebene Monetary Item ein Element für die explizite Dimension "Statement, Equity Components [Axis]", das den Wert "Comprehensive Income [Member]" enthält.


© 2019 Altova GmbH