Generieren von Wertezuordnungen für Hypercube Explicit Dimensions

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Datenquellen und -ziele > XBRL > Arbeiten mit XBRL Hypercubes >

Generieren von Wertezuordnungen für Hypercube Explicit Dimensions

Mit dieser Option werden Input-Daten jedes Typs in der Zielkomponente in einen gültigen QName transformiert, d.h. der Input-String wird in den Namen mit Präfix (QName) umgewandelt.

 

So generieren Sie eine Wertezuordnungstabelle für die ausgewählte Hypercube-Dimension:

1.Stellen Sie sicher, dass die Dimension-Werte für die entsprechende Hypercube-Dimension nicht sichtbar sind.
2.Klicken Sie auf das Symbol ic-dim-icon der entsprechenden Dimension und wählen Sie im Popup-Fenster die Option "Wertezuordnung als Input generieren".

 

mf_xbrl_value-maps_01

Daraufhin wird das Dialogfeld "Eigenschaften Wertezuordnung" geöffnet, das automatisch anhand der Standard-Dimension Domain und der laut Taxonomie definierten Domain Members generierte Input- und Output-Werte enthält.

 

mf_xbrl_value-maps_02

 

3.Bearbeiten Sie die Input-Werte, falls erforderlich, und klicken Sie auf OK, um die Wertezuordnungskomponente einzufügen. Beachten Sie, dass Sie den Text der Spaltenüberschriften durch Doppelklick auf die Überschrift bearbeiten können, um ihn zu kürzen oder eine bessere Beschreibung einzugeben.

 

Daraufhin wird eine Wertezuordnungsfunktion eingefügt, in der die Namen des Input- und Output-Parameters angezeigt werden. Der Output-Konnektor wird automatisch mit dem Domain-Element der Zielkomponente verbunden.

 

mf_xbrl_value-maps_03

 

4.Verbinden Sie das Quelldatenelement, das die zu transformierenden Input-Daten enthält, mit dem Input-Parameter der Funktion.

 

Ein allgemeines Beispiel zur Verwendung der Wertezuordnungsfunktion finden Sie unter Verwendung von Wertezuordnungen.

 

 

 


© 2019 Altova GmbH