XBRL-Komponenteneinstellungen

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Datenquellen und -ziele > XBRL >

XBRL-Komponenteneinstellungen

Nachdem Sie ein XBRL-Dokument zum Mapping-Bereich hinzugefügt haben (siehe Hinzufügen von XBRL-Dateien als Mapping-Komponenten), können Sie über das Dialogfeld "Komponenteneinstellungen" die Einstellungen für die Komponente konfigurieren.

 

 

So öffnen Sie das Dialogfeld "Komponenteneinstellungen"

Doppelklicken Sie auf die Titelleiste der XBRL-Komponente oder klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie den Befehl Eigenschaften.

mf_xbrl_component_settings

 

Das Dialogfeld "Komponenteneinstellungen" enthält die folgenden Einstellungen.

 

Komponentenname

Der Komponentenname wird bei der Erstellung der Komponente automatisch generiert. Sie können den Namen jedoch jederzeit ändern.

 

Der Komponentenname kann Leerzeichen und Punkte enthalten, darf aber keine Schrägstriche, umgekehrten Schrägstriche, Doppelpunkte, doppelten Anführungszeichen und voran- oder nachgestellte Leerzeichen enthalten. Beachten Sie beim Ändern des Namens einer Komponente Folgendes:

 

Wenn Sie das Mapping auf FlowForce Server bereitstellen möchten, muss der Komponentenname eindeutig sein.
Es wird empfohlen, nur Zeichen zu verwenden, die über die Befehlszeile eingegeben werden können. Länderspezifische Sonderzeichen sind in Windows und der Befehlszeile eventuell unterschiedlich kodiert.

Taxonomie

Zeigt den Dateinamen und Pfad der Taxonomie-Hauptdatei an.

 

Um den Dateipfad zu ändern, klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie die neue Datei aus.

 

Um die Datei in Ihrem XBRL-Editor (z.B. in XMLSpy) zu bearbeiten, klicken Sie auf Bearbeiten.

XBRL-Input-Datei

Definiert den Namen der XBRL-Input-Instanz für die aktuell ausgewählte XBRL-Komponente. Dieses Feld wird automatisch ausgefüllt, wenn Sie die XBRL-Komponente zum ersten Mal einfügen und ihr eine XBRL-Instanzdatei zuweisen.

 

Um den Pfad der Datei zu ändern, klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie die neue Datei aus.

 

Um die Datei in Ihrem XBRL-Editor (z.B. in XMLSpy) zu bearbeiten, klicken Sie auf Bearbeiten.

Inline XBRL extrahieren

Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, wird der Inline XBRL-Inhalt aus der als Input-Datei definierten .html-, .htm- oder .xhtml-Datei extrahiert.

XBRL-Output-Datei

Dies ist der Dateiname und -pfad, in den die XBRL-Zielinstanzdatei platziert wird, wenn die Komponente als Zielkomponente des Mappings verwendet wird.

 

Der Eintrag aus dem Feld "XBRL-Input-Datei" wird automatisch in dieses Feld kopiert, wenn Sie die XBRL-Input-Instanzdatei zuweisen. Wenn Sie der Komponente keine XBRL-Input-Instanzdatei zuweisen, enthält dieses Feld den Dateinamen und Pfad der Taxonomiedatei und die Erweiterung "xml".

 

Um den Pfad der Datei zu ändern, klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie die neue Datei aus.

 

Um die Datei in Ihrem XBRL-Editor (z.B. in XMLSpy) zu bearbeiten, klicken Sie auf Bearbeiten.

Taxonomieschema-Referenz

The path of the referenced/associated taxonomy schema file relative to the MFD file. Use this field if you want to specify a different taxonomy location for validation. The taxonomy reference is written into the href attribute of the link:schemaRef element, for example:

Der Pfad des referenzierten/verknüpften Taxonomieschemas relativ zur MFD-Datei. Verwenden Sie dieses Feld, um einen anderen Taxonomiepfad für die Validierung zu definieren. Die Taxonomiereferenz wird in das href-Attribut des link:schemaRef Elements geschrieben. z.B.:

 

<link:schemaRef xlink:type="simple" xlink:href="..\..\nanonull.xsd"/>

Werte in Zieltypen konvertieren

Hier können Sie definieren, ob beim Mapping die XML-Schemazieltypen verwendet werden sollen oder ob alle auf die Zielkomponente gemappten Daten als Stringwerte behandelt werden sollen. Standardmäßig ist diese Option aktiviert.

Pretty Print für Ausgabe

Formatiert das XBRL-Ausgabedokument, um eine übersichtliche Struktur zu erhalten. Jeder Child Node wird durch einen einzigen Tabulator von seinem übergeordneten Node eingerückt

Digitale Signatur erstellen

Damit können Sie eine digitale Signatur zur XBRL-Outputinstanzdatei hinzufügen. Digitale Signaturen können bei Auswahl der Transformationssprache "Built-in" hinzugefügt werden (siehe auch Digitale Signaturen).

Kodierung

Damit können Sie die folgenden Einstellungen der Output-Instanzdatei definieren:

 

Kodierungsname
Bytefolge
Ob das Bytefolgemarkierungszeichen (BOM) inkludiert werden soll.

StyleVision Power Stylesheet-Datei

Mit Hilfe dieser Option können Sie eine Altova StyleVision Stylesheet-Datei auswählen oder erstellen. Damit können Sie Daten aus der XBRL-Instanzdatei in den verschiedensten Berichtsformaten wie z.B. HTML, RTF usw. ausgeben.

Alle Dateipfade relativ zur MFD-Datei speichern

Wenn diese Option aktiviert ist, speichert MapForce die im Dialogfeld "Komponenteneinstellungen" angezeigten Pfade relativ zum Ordner der MapForce Design (.mfd) Datei. Diese Einstellung wirkt sich auf die folgenden Dateien aus:

 

die XBRL-Taxonomiedatei
die XBRL-Input-Datei
die XBRL-Output-Datei
die StyleVision Stylesheet-Datei

 

Siehe auch Verwenden relativer Pfade in einer Komponente.


© 2019 Altova GmbH