Hinzufügen eines (SOAP)-Webservice-Aufrufs

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Aufrufen von Webservices >

Hinzufügen eines (SOAP)-Webservice-Aufrufs

In diesem Kapitel wird beschrieben, wie Sie einen Aufruf eines WSDL-Webservice zu einem Mapping hinzufügen. Eine Anleitung, wie Sie ein generisches Webservice zum Mapping hinzufügen, finden Sie unter Hinzufügen eines Webservice-Aufrufs (REST).

 

Bevor Sie einen WSDL-Webservice-Aufruf zum Mapping-Bereich hinzufügen, stellen Sie sicher, dass Sie die Web Service Definition Language (.wsdl), die den gewünschten Webservice, zu dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, beschreibt, zur Verfügung haben.

 

 

So fügen Sie einen WSDL-Webservice-Aufruf zum Mapping hinzu:

1.Klicken Sie im Menü Einfügen auf Webservice-Funktion. (Klicken Sie alternativ dazu in der Symbolleiste auf die Schaltfläche Webservice-Funktion einfügen ic-wsdl-func).
2.Klicken Sie unter "Service-Definition" auf WSDL, falls diese Option noch nicht ausgewählt ist.
3.Klicken Sie unter "WSDL-Einstellungen" auf "Durchsuchen" und wählen Sie die Web Service Definition Language-Datei (.wsdl) aus. Im MapForce-Ordner "Examples" finden Sie zwei WSDL-Beispieldateien - eine für jede WSDL-Version (1.0 und 2.0). Die entsprechenden Pfade sind die folgenden: <Dokumente>\Altova\MapForce2019\MapForceExamples\TimeService\TimeService.wsdl und <Dokumente>\Altova\MapForce2019\MapForceExamples\TimeServiceWsdl2\TimeService20.wsdl.
4.Wenn mehrere Services, Operationen, Endpoints in der .wsdl-Datei definiert sind, klicken Sie auf Auswählen und wählen Sie die gewünschten Optionen aus.
5.Definieren Sie gegebenenfalls andere Einstellungen (siehe Webservice Call-Einstellungen).
6.Klicken Sie auf OK.

 

Siehe auch Beispiel: Aufruf eines SOAP-Webservice.


© 2019 Altova GmbH