Definieren des Pfads zu dateibasierten Datenbanken

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Erstellen von Mappings > Verwendung relativer und absoluter Pfade >

Definieren des Pfads zu dateibasierten Datenbanken

Wenn Sie eine Datenbankdatei wie Microsoft Access oder SQLite zum Mapping hinzufügen (siehe Starten des Datenbankverbindungsassistenten), können Sie anstelle eines absoluten Pfads einen relativen Pfad verwenden. Um einen relativen Pfad zu verwenden, geben Sie den erforderlichen relativen Pfad ein, anstatt im Datenbankverbindungsassistenten auf Durchsuchen zu klicken.

 

Speichern Sie die Mapping-Datei (.mfd) zuerst, bevor Sie relative Pfade eingeben, da sonst alle relativen Pfade anhand Ihres eigenen Windows-Applikationsordners (Dokumente\Altova\MapForce2019), aufgelöst werden, was nicht immer wünschenswert ist.

 

mf_sqlite_connect_01

Datenbankverbindungsassistent

Wenn es sich bei der Datenbank um eine SQLite-Datenbank handelt, wird die Schaltfläche Verbinden unter den folgenden Voraussetzungen aktiv:

 

Der Pfad verweist auf eine Datei, die relativ zur Mapping-Datei (.mfd) aufgelöst werden kann
Die referenzierte Datei ist eine SQLite-Datenbank

 

Um den Pfad einer bereits im Mapping definierten Datenbankkomponente zu ändern, gehen Sie folgendermaßen vor:

 

1.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Überschrift der Datenbankkomponente und wählen Sie Eigenschaften aus (siehe auch Ändern der Komponenteneinstellungen). Alternativ dazu können Sie auch auf die Titelleiste der Komponente doppelklicken.
2.Klicken Sie im Dialogfeld "Komponenteneinstellungen" auf Ändern.

mf_sqlite_connect_02

Daraufhin wird der Datenbankverbindungsassistent erneut geöffnet. Hier können Sie die Datenbankverbindungseigenschaften (einschließlich des Pfads) ändern, wie oben gezeigt.

 

Anmerkung: Wenn Sie Programmcode generieren oder MapForce Server-Ausführungsdateien (.mfx) kompilieren oder wenn Sie das Mapping auf FlowForce Server bereitstellen, wird ein relativer Pfad in einen absoluten Pfad konvertiert, wenn in den Mapping-Einstellungen das Kontrollkästchen Pfade im generierten Code absolut machen aktiviert ist (siehe Pfade im generierten Code).


© 2019 Altova GmbH