Ignorieren

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Datenquellen und -ziele > MapForce FlexText > FlexText Referenz >

Ignorieren

ic-ignore

Mit dieser Option können Sie die Ausgabe eines bestimmten Textfragments unterdrücken. D.h. dieser Container und alle Daten, die er enthält, stehen in der FlexText-Komponente in MapForce nicht für das Mapping zur Verfügung.

 

flex-ignore01

 

Im obigen Beispiel wurde der aktive Container auf "Ignorieren" eingestellt. Daher steht der darin enthaltene Beispieltext in MapForce nicht für das Mapping zur Verfügung.

 

Wenn Sie die Textvorlage in MapForce einfügen, hat sie die unten gezeigte Struktur. Zwischen den beiden "Einmal trennen"-Elementen gibt es kein Element, das gemappt werden kann.

 

flex-ignore1

 

Anmerkung

Es gibt auch Standard "Ignorieren"-Container. Dies sind die neuen Container, die automatisch angehängt werden, wenn Sie "Einmal trennen" oder "Mehrmals trennen" usw. auswählen.

 

flex-ignore2

 

Der Inhalt dieser Container kann anfangs in MapForce nicht gemappt werden, wenn die Vorlage eingefügt wird. Sie müssen zuerst in FlexText eine der Container-Optionen auswählen: Als Wert speichern, Als CSV speichern usw., um die Container mappen zu können.


© 2019 Altova GmbH