Schritt 3: Definieren mehrerer Bedingungen pro Container

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Datenquellen und -ziele > MapForce FlexText > FlexText Tutorial >

Schritt 3: Definieren mehrerer Bedingungen pro Container

Sie können in FlexText mit Hilfe des Containers "Aufteilen" mehrere Bedingungen pro Textfragment definieren. Jede Bedingung, die Sie definieren, erhält automatisch einen dazugehörigen Container.

 

Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir in diesem Tutorial das untere Textfragment des ersten Einmal trennen-Containers definiert:

Mit einem "Einmal trennen"-Container wird die erste Zeile abgetrennt und in einen "Ignorieren"-Container platziert.
Das restliche Segment wird als CSV-Datei definiert/gespeichert.

 

flex-tut11

 

1.Klicken Sie auf das Symbol des oberen Containers und ändern Sie es in Mehrmals trennen.

 

flex-tut12

 

Wir benötigen hier die Standardeinstellungen. Das Textfragment wird in mehrere einzeilige Textblocke aufgeteilt. Im dazugehörigen Container sehen Sie ein Vorschau der einzelnen Textblöcke.

Wenn Sie auf das Symbol "Nächster Textblock" ic-flex-next klicken, können Sie der Reihe nach alle 6 Textfragmente anzeigen.

 

2.Klicken Sie auf den neuen Container und ändern Sie ihn in Aufteilen.

 

flex-tut13

 

In der Abbildung oben sehen Sie den Anfangszustand des "Aufteilen"-Containers.

Es wurde ein dazugehöriger Container "Default" hinzugefügt.
Der Inhalt des ersten Datensatzes 1/6 wird im Standardcontainer angezeigt.

 

3.Klicken Sie in der Titelleiste "Aufteilen" auf das Symbol "Bedingung anhängen" ic-fl-append, um eine neue Bedingung hinzuzufügen.
4.Doppelklicken Sie in das Feld "Inhalt beginnt mit" und geben Sie die Zahl 111ein.

 

flex-tut14        

 

Damit wird die erste Bedingung definiert. Oberhalb des "Standardcontainers" wurde ein dazugehöriger Container (Inhalt beginnt mit 111) hinzugefügt.

5.Klicken Sie nochmals auf das "Anhängen"-Symbol und geben Sie in das Feld "Inhalt beginnt mit" die Zahl "222" ein.

 

flex-tut15

 

Es wurde ein dritter Container hinzugefügt (Inhalt beginnt mit 222).

 

Anmerkung

Wenn Sie auf das Listenfeld "Inhalt beginnt mit" klicken, können Sie die Option "Inhalt enthält" auswählen und dadurch eine Zeichenfolge definieren, die an einer beliebigen Stelle im Textfragment vorkommen kann.

6.Klicken Sie mehrmals hintereinander auf das Symbol "Nächster Textblock" ic-flex-next, um die Auswirkung zu sehen.

 

flex-tut16

 

Sobald Sie Datensatz 4 von 6 erreichen, wird der Container 222 geöffnet und dessen Inhalt angezeigt.

7.Klicken Sie weiter, bis Sie Datensatz 6 von 6 erreichen. Im Standardcontainer wird ein einziges CR / LF-Zeichen angezeigt.

 

flex-tut17        

 

Wenn ein Datenfragment im aktuellen Block eine Bedingung erfüllt, so werden alle Daten dieses Blocks an den dazugehörigen Container übergeben. Die Daten werden nicht getrennt, sondern nur in den dazugehörigen Container platziert bzw. in den Standardcontainer, wenn keine der definierten Bedingungen erfüllt wird.

8.Klicken Sie auf die beiden ersten Container und ändern Sie sie in Als Wert speichern. Klicken Sie auf den letzten Container und ändern Sie ihn in Ignorieren.
9. Doppelklicken Sie auf den Text "Speichern" und fügen Sie beschreibenden Text hinzu, z.B. Key 111 und Key 222.

 

flex-tut18
10.Speichern Sie die FlexText-Vorlage, z. B. als Flex-Tutorial.mft.

© 2019 Altova GmbH