Einführung in Code Generator

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Code Generator >

Einführung in Code Generator

 

Hauptaufgabe des generierten Codes ist die Ausführung eines MapForce Mappings. Zusätzlich dazu haben Sie die Möglichkeit, Schema Wrapper-Bibliotheken für im Mapping verwendete XML-Schemas zu generieren, wodurch Daten von/aus XML-Instanzen geschrieben und gelesen werden können.

 

Der erzeugte Programmcode wird in den Programmiersprachen C++, Java oder C# ausgegeben.

 

Zielsprache

C++

C#

Java

Entwicklungs-

umgebungen

Microsoft Visual Studio 2008, 2010, 2013, 2015, 2017

Microsoft Visual Studio 2008, 2010, 2013, 2015, 2017

 

Versionen ab Java 1.7

Eclipse 4.4 oder höher

Apache Ant (build.xml-Datei)

XML DOM Implementierungen

MSXML 6.0 oder

Apache Xerces 3

System.Xml

JAXP

Datenbank API

ADO

ADO.NET

JDBC

 

C++

Sie können konfigurieren, ob der generierte C++-Ausgabecode MSXML 6.0 oder Apache Xerces 3 verwenden soll. Bei der C++-Codegenerierung werden in MapForce komplette Projekt- (.vcproj) und Solution- (.sln)-Dateien für alle unterstützten Versionen von Visual Studio (siehe Tabelle oben) generiert. Der generierte Code unterstützt optional MFC.

 

Anmerkung: Beim Erstellen von C++-Code für Visual Studio und bei Verwendung einer für Visual C++ vorkompilierten Xerces-Bibliothek muss eine Compiler-Einstellung in allen Projekten der Applikation geändert werden:

 

1.Wählen Sie alle Projekte im Solution Explorer aus.
2.Klicken Sie im Menü Projekt auf Eigenschaften.
3.Klicken Sie auf Konfigurationseigenschaften | C/C++ | Sprache.
4. Wählen Sie in der Liste der Konfigurationen Alle Konfigurationen
5.Ändern Sie Treat wchar_t as Built-in Type in No (/Zc:wchar_t-)

 

C#

Der generierte C#-Code verwendet die .NET XML-Klassen (System.Xml) und kann von jeder .NET-fähigen Programmiersprache verwendet werden, z.B. VB.NET, Managed C++ oder J#. Projektdateien können für alle unterstützten Versionen von Visual Studio generiert werden (siehe Tabelle oben).

 

Java

Der generierte Java-Code wird anhand des Industriestandards "Java API for XML Processing" (JAXP) geschrieben und enthält eine Ant build-Datei sowie Projektdateien für die unterstützten Versionen von Java und Eclipse (siehe Tabelle oben).

 

Generierte Ausgabe

Der Zielordner für den generierten Code enthält alle zum Ausführen des Mappings erforderlichen Bibliotheken und Dateien. Es sind dies die folgenden:

 

Eine variable Anzahl an für das Mapping erforderlichen Altova-Bibliotheken (z.B. Altova-Funktionsbibliotheken, Datenbankbibliotheken, EDI-Bibliotheken)
Eine komplette Mapping-Applikation. Wenn diese kompiliert und ausgeführt wird, führt sie die Mapping-Transformation durch.

 

Code Generator-Vorlagen

Ausgabecode kann über eine einfache aber leistungsfähige Template-Sprache (SPL, von Spy Programming Language) vollständig vom Benutzer angepasst werden. Diese Template-Sprache bietet volle Kontrolle über das Mappen von in XML-Schemas integrierten Datentypen auf die primitiven Datentypen einer bestimmten Programmiersprache. Sie können damit den zugrunde liegenden Parse- und Validierungsprozessor problemlos ersetzen, Code entsprechend den Codekonventionen Ihres Unternehmens anpassen oder verschiedene Basisbibliotheken wie z.B. die Microsoft Foundation Classes (MFC) und die Standard Template Library (STL) verwenden.

 


© 2019 Altova GmbH