Was ist neu...

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Altova MapForce 2019 Basic Edition >

Was ist neu...

Neue Funktionen in MapForce 2019 Release 3:

 


Ein Großteil der grafischen Benutzeroberfläche wurde für Monitore mit hoher Pixeldichte (HiDPI) optimiert.

Unterstützung für die explizite Definition des Java Virtual Machine-Pfads von MapForce aus, siehe Java-Einstellungen

Interne Aktualisierungen und Optimierungen

 

Neue Funktionen in MapForce 2019:

 


Mappings, die Gruppierungsfunktionen enthalten, werden im generierten C#-, C++- oder Java-Code viel schneller ausgeführt.

Interne Aktualisierungen und Optimierungen

 

Neue Funktionen in MapForce 2018 Release 2:

 


Vordefinierte Funktionen, benutzerdefinierte Funktionen  und Konstanten können durch einfachen Doppelklick in einen leeren Mapping-Bereich zum Mapping hinzugefügt werden (siehe Hinzufügen einer vordefinierten Funktion zum Mapping und Hinzufügen einer Konstante zum Mapping)

Interne Aktualisierungen und Optimierungen

 

 

Neue Funktionen in MapForce 2018:

 


Interne Aktualisierungen und Optimierungen

 

 

Neue Funktionen in MapForce 2017 Release 3:

 


Die Optionen der Textsuche im Ausgabefenster und dem XSLT-Fenster pane wurden verbessert (siehe Suchen in der Textansicht). Außerdem steht in den oben erwähnten Fenstern auch die Markierung von Text zur Verfügung (siehe Textmarkierung).

Interne Aktualisierungen und Optimierungen

 

 

Neue Funktionen in MapForce 2017

 


Node-Namen aus einer XML-Quelldatei können ausgelesen und auf eine Zielkomponente gemappt werden. Außerdem können auf Basis von Werten aus einer Quelldatei in einer Zieldatei neue XML-Attribute oder -Elemente dynamisch erstellt werden. Siehe Mappen von Node-Namen.

XML-Instanzdateien können mit benutzerdefinierten Namespaces auf Elementebene erstellt werden (siehe Deklarieren von benutzerdefinierten Namespaces).

Interne Aktualisierungen und Optimierungen

 

Neue Funktionen in MapForce 2016 R2

 

Weitere intuitive Funktionalitäten beim Ein- und Ausklappen von Code im Fenster "XSLT": reduzierter Text wird mit Auslassungspunkten markiert und kann als Tooltipp angezeigt werden.
Suchen nach allen Instanzen einer Funktion im aktiven Mapping (durch Rechtsklick auf die Funktion im Fenster Bibliotheken und Auswahl des Befehls Alle Aufrufe suchen).
Interne Aktualisierungen und Optimierungen

 

MapForce Version 2016 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Verbesserte Generierung von XSLT 1.0-Code (die generierten Stylesheets sind leichter lesbar und lassen sich oft schneller ausführen)
In der MapForce core-Bibliothek stehen unter "aggregate functions" zwei neue Funktionen zur Verfügung: min-string und max-string. Mit Hilfe dieser Funktionen können Sie den Mindest- oder Maximalwert einer Sequenz von Strings abrufen.

 

MapForce Version 2015 R4 enthält die folgenden neuen Funktionen:

Interne Aktualisierungen und Optimierungen

 

 

MapForce Version 2015 R3 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Option zur Unterdrückung der <?xml ... ?>-Deklaration in der XML-Ausgabe
Neuer Komponententyp: Einfache Ausgabe
Interne Aktualisierungen und Optimierungen

 

 

MapForce Version 2015 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Neues language-Argument in den Funktionen format-date und format-dateTime
Neue Sequenzfunktion: replicate-item

 

 

MapForce Version 2014 R2 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Neue Sequenzfunktionen: Sequenz generieren, item-at, usw.
Funktion zum Definieren von CDATA-Abschnitten in Ausgabedokumenten
Beibehalten von Konnektoren nach Löschen von Komponenten
Automatische Markierung von obligatorischen Einträgen in Zielkomponenten

 

 

MapForce Version 2014 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Integration des RaptorXML Validators und grundlegende Unterstützung für XML Schema 1.1
Integration der neuen RaptorXML- XSLT-Prozessoren
Unterstützung für XML-Schema-Wildcards, xs:any und xs:anyattribute
Unterstützung für Kommentare und Processing Instructions in XML-Zielkomponenten

 

 

MapForce Version 2013 R2 SP1 enthält die folgenden neuen Features und Funktionen:

 

Neuer, ultraschneller Transformationsprozessor

 

 

MapForce Version 2013 R2 enthält die folgenden neuen Features und Funktionen:

 

Interne Aktualisierungen und Verbesserungen

 

 

MapForce Version 2013 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Interne Updates und Optimierungen

 

 

MapForce Version 2012 R2 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Neue Sortierkomponente für den XSLT 2.0-, XQuery- und den Built-in-Ausführungsprozessor
Benutzerdefinierte Komponentennamen

 

 

MapForce Version 2012 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Automatisches Ausrichten von Komponenten im Mapping-Fenster
Aufforderung eine Verbindung mit dem Parent-Ziel-Node herzustellen
Spezielle Regeln, mit denen festgelegt wird, in welcher Reihenfolge Komponenten in einem Mapping verarbeitet werden

 

 

MapForce Version 2011R3 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Zwischenvariablen

 

 

MapForce Version 2011R2 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

 

Suchen von Funktionen im Fenster "Bibliothek"
Umgekehrtes Mapping
Erweiterbare IF-ELSE-Funktion
Die Funktionen Node Name und Parser-Funktionen in der Core-Bibliothek

 

 

MapForce Version 2011 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Funktion zur Anzeige einer Vorschau von Zwischenkomponenten in einer Mapping-Kette von zwei oder mehr Komponenten, die mit einer Zielkomponente verbunden sind (Weiterleitungsvorschau).
Formatierungsfunktionen für dateTime- und numbers-Datentypen für alle unterstützten Programmiersprachen
Verbesserungen an der auto-number Funktion

 

 

MapForce Version 2010 Release 3 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

 

Unterstützung für Nillable Werte und das xsi:nil Attribut in XML-Instanzdateien
Möglichkeit, die automatische Konvertierung in Zieltypen in XML-Dokumenten zu deaktivieren

 

 

MapForce Version 2010 Release 2 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

 

Automatische Verbindung identischer Child-Verbindungen beim Verschieben einer Parent-Verbindung
Möglichkeit, Input-Strings für die weitere Verarbeitung in Teile aufzuteilen

 

 

MapForce Version 2010 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Mehrere Input/Output-Dateien pro Komponente
Verbesserte Unterstützung von relativen Pfaden
Verwendung von derived types dank Unterstützung von xsi:type
Neues internes Datentypsystem
Verbesserte Navigation in benutzerdefinierten Funktionen (siehe Navigieren in benutzerdefinierten Funktionen)
Verbesserte Behandlung von Mixed Content in XML-Elementen

 

 

MapForce Version 2009 SP1 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Die Reihenfolge der Parameter in benutzerdefinierten Funktionen kann durch den Benutzer festgelegt werden (siehe Parameter in benutzerdefinierten Funktionen).
Möglichkeit XML-Dateien, die entsprechend dem XML-Schema nicht gültig sind, trotzdem zu validieren
Reguläre benutzerdefinierte (Standard)funktionen unterstützen nun komplexe hierarchische Parameter (siehe Inline-Funktionen und reguläre benutzerdefinierte Funktionen)

 

 

MapForce Version 2009 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

EDI HL7 Versionen 3.x XML als Quell- und Zielkomponenten
Gruppierung von Nodes oder Node-Inhalt
Möglichkeit zum Filtern von Daten auf Basis einer Node-Position in einer Sequenz
QName-Unterstützung
Suchen von Datenelementen/Nodes in Komponenten

 

 

MapForce Version 2008 Release 2 enthält die folgenden neuen Funktionen:

 

Funktion zum automatischen Generieren von XML-Schemas für XML-Dateien.
Unterstützung für globale Altova-Ressourcen.
Verbesserte Leistung

 

 

MapForce Version 2008 enthält die folgenden  neuen Funktionen:

 

Aggregatfunktionen
Lookup-Komponente für Wertezuordnung
Optionen zur verbesserten XML-Ausgabe: Pretty Print für XML-Ausgabe, XML-Schema Referenz auslassen und Kodierungseinstellungen für einzelne Komponenten.
diverse interne Updates

 

 

 


© 2019 Altova GmbH