Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova MapForce 2020 Basic Edition

Versionen ab MapForce 2006 SP2 unterstützen Namespace-fähige DTDs für Quell- und Zielkomponenten. Die Namespace URIs werden aus den DTD "xmlns"-Attributdeklarationen extrahiert, um Mappings zu ermöglichen.

 

Einige DTDs enthalten allerdings xmlns*-Attributdeklarationen ohne Namespace-URIs (z.B. von StyleVision verwendete DTDs). Diese DTDs müssen erweitert werden, um in MapForce verwendet werden zu können. Um solceh DTDs verwenden zu können, definieren Sie das xmlns-Attribut mit der Namespace-URI wie unten gezeigt:

 

<!ATTLIST fo:root
  xmlns:fo CDATA #FIXED 'http://www.w3.org/1999/XSL/Format'
  ...
>

© 2019 Altova GmbH