Bereitstellen von Dateinamen als Mapping-Parameter

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Erstellen von Mappings > Dynamische Verarbeitung mehrerer Input- oder Output-Dateien >

Bereitstellen von Dateinamen als Mapping-Parameter

Um benutzerdefinierte Dateinamen als Input-Parameter für das Mapping bereitzustellen, gehen Sie folgendermaßen vor:

 

1.Fügen Sie eine Input-Komponente zum Mapping hinzu (Klicken Sie im Menü Funktion auf Input-Komponente einfügen). Nähere Informationen zu solchen Komponenten finden Sie unter Einfacher Input.
2.Klicken Sie auf die Schaltfläche Datei ( btn_file ) oder Datei/String ( btn_file_string ) der Quellkomponente und wählen Sie Über das Mapping bereitgestellte dynamische Dateinamen verwenden.
3.Verbinden Sie die Input-Komponente mit dem Root-Node der Komponente, die als Mapping-Quelle fungiert.

 

Ein Beispiel dazu finden Sie unter Beispiel: Verwenden von Dateinamen als Mapping-Parameter.


© 2019 Altova GmbH