setdef

www.altova.com Alle erweitern/reduzieren Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  MapForce Server-Befehlszeile >

setdef

Der Befehl setdeflang (Kurzform ist sdl) definiert die Standardsprache von MapForce Server. Er akzeptiert ein obligatorisches Argument LanguageCode.

 

Syntax

 

mapforceserver setdeflang | sdl [options] LangaugeCode

 

Click to expand/collapseGroß- und Kleinschreibung und Schrägstriche in der Befehlszeile

MapForceServer unter Windows

mapforceserver unter Unix (Linux, Mac)

 

* Beachten Sie, dass klein geschriebene Befehle (mapforceserver) auf allen Plattformen (Windows, Linux und Mac) funktionieren, während großgeschriebene Befehle (MapForceServer) nur unter Windows und Mac ausgeführt werden.

*Verwenden Sie auf Linux und Mac-Systemen Schrägstriche und auf Windows-Systemen umgekehrte Schrägstriche.

 

 

Argument

Beschreibung

LanguageCode

Definiert die Standardsprache von MapForce Server.
Unterstützte Sprachen: en, de, es, fr, ja

 

 

Option

Beschreibung

--h, --help

Zeigt Informationen über den Befehl an.

 

Optionen werden in ihrer kurzen Form (falls verfügbar) und in ihrer langen Form aufgelistet. Für die kurze und die lange Form können ein oder zwei Bindestriche verwendet werden. Eine Option, die einen Wert erhält, wird folgendermaßen geschrieben: --option=wert.

 

Beispiele

Hier sehen Sie ein Beispiel für den Befehl setdeflang:

 

MapForceServer setdeflang EN

 

Der obige Befehl definiert Englisch als Standardsprache für Meldungen.


© 2019 Altova GmbH