assignlicense (nur Windows)

www.altova.com Alle erweitern/reduzieren Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  MapForce Server-Befehlszeile >

assignlicense (nur Windows)

Bei Ausführung lädt der Befehl assignlicense die vom Argument FILE definierte Lizenzdatei auf den registrierten LicenseServer hoch und weist die Lizenz MapForce Server auf diesem Rechner zu. Das Argument FILE erhält den Dateipfad der Lizenzdatei. Mit der Option --test-only können Sie die Lizenz auf LicenseServer hochladen und validieren, ohne sie MapForce Server zuzuweisen. Nähere Informationen zur Lizenzierung finden Sie in der LicenseServer-Dokumentation (https://www.altova.com/de/documentation)..

 

Anmerkung:Dieser Befehl wird nur auf Windows-Systemen, nicht aber auf Linux- oder Mac-Systemen unterstützt.

 

Syntax

 

MapForceServer assignlicense [options] FILE

 

Click to expand/collapseGroß- und Kleinschreibung und Schrägstriche in der Befehlszeile

MapForceServer unter Windows

mapforceserver unter Unix (Linux, Mac)

 

* Beachten Sie, dass klein geschriebene Befehle (mapforceserver) auf allen Plattformen (Windows, Linux und Mac) funktionieren, während großgeschriebene Befehle (MapForceServer) nur unter Windows und Mac ausgeführt werden.

*Verwenden Sie auf Linux und Mac-Systemen Schrägstriche und auf Windows-Systemen umgekehrte Schrägstriche.

 

 

Argument

Beschreibung

File

Der Pfad zur Lizenzdatei

 

 

Option

Beschreibung

--t, --test-only

Die Werte sind true|false. Bei true wird die Lizenzdatei nur auf LicenseServer hochgeladen und validiert, nicht aber zugewiesen. Wenn die Option ohne einen Wert angegeben wird, ist sie auf true gesetzt.

--h, --help

Zeigt Informationen über den Befehl an.

 

Optionen werden in ihrer kurzen Form (falls verfügbar) und in ihrer langen Form aufgelistet. Für die kurze und die lange Form können ein oder zwei Bindestriche verwendet werden. Eine Option, die einen Wert erhält, wird folgendermaßen geschrieben: --option=wert.

 

Anmerkung:Auf Windows-Systemen: Vermeiden Sie in der Befehlszeile die Verwendung eines umgekehrten Schrägstrichs und eines schließenden Anführungszeichens \" am Ende, wie z.B.: "C:\Mein Verzeichnis\". Diese beiden Zeichen werden vom Befehlszeilenparser als literales doppeltes Anführungszeichen interpretiert. Verwenden Sie den doppelten umgekehrten Schrägstrich \\, wenn in der Befehlszeile Leerzeichen vorkommen und Sie die Anführungszeichen benötigen (z.B.: "C:\Mein Verzeichnis\\"). Verzichten Sie alternativ dazu überhaupt auf die Verwendung von Leerzeichen und Anführungszeichen.

 

Beispiele

Beispiele für den Befehl assignlicense:

 

mapforceserver assignlicense C:\MapForce Server12345.altova_licenses

mapforceserver assignlicense --test-only=true C:\MapForce Server12345.altova_licenses

 

Der erste Befehl oben lädt die definierte Lizenz auf LicenseServer hoch und weist sie MapForce Server zu.
Der zweite Befehl lädt die definierte Lizenz auf LicenseServer hoch und validiert sie, ohne sie MapForce Server zuzuweisen.

 


© 2019 Altova GmbH