Was ist neu

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Altova FlowForce Server 2019 Advanced Edition >

Was ist neu

FlowForce Server 2019 R3


 


Mit FlowForce Server erstellte Web-Dienste können nun den Body des HTTP POST Request als Auftragsparameter erhalten, siehe Web-Dienst-Parameter. Ein Beispiel dazu finden Sie unter JSON Post Requests für einen FlowForce Web-Dienst

Die Protokollierungsfunktionen von FlowForce Server wurden mit Hilfe der neuen log-Ausdrucksfunktion und neuer Protokollierungseinstellungen verbessert, siehe Ändern der Protokollierungseinstellungen.

 

FlowForce Server 2019


FlowForce Server kann nun nicht nur mit Windows Active Directory, sondern auch mit anderen Directory Service-Anbietern, die LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) unterstützen, integriert werden, siehe Ändern der Directory Service-Einstellungen.

In der FlowForce Server Advanced Edition können Aufträge nun verteilt ausgeführt werden, es ist nun möglich, mehrere FlowForce Server-Instanzen als Cluster einzurichten und die Auftragsausführung auf mehrere Rechner zu verteilen. Siehe Verteilte Ausführung und Lastenausgleich

Es gibt eine neue vordefinierte FlowForce Server-Funktion namens send-mime, mit der Sie von FlowForce Server gesendete E-Mail-Nachrichten anpassen können (z.B. Vorbereitung des HTML-Body oder von Anhängen mittels einer StyleVision Server-Transformation). Dank der neuen Funktion können auch SMTP Header mit Hilfe der MIME-Ausdrucksfunktionen in FlowForce bearbeitet werden.

 

FlowForce Server 2018 R2

 


(Windows spezifisch) Verbesserungen an der Windows Active Directory-Integration. Wenn der Windows-Rechner, auf dem FlowForce Server läuft Teil von Domains ist, stehen diese Domains nun auf der Seite Einstellungen automatisch zur Auswahl (siehe Ändern der Directory Service-Einstellungen).

Neben Aufträgen, die AS2-Daten senden, können Sie nun auch Aufträge erstellen, die AS2-Dienste ausführen und AS2-Daten von Partnern empfangen. FlowForce Server horcht, ähnlich wie beim Eingang von HTTP(S)-Webservice-Aufrufen, an einer vorkonfigurierten Adresse und einem vordefinierten Port auf AS2-Requests von Partnern. Dies macht FlowForce zu einem AS2-Server, der in der Lage ist, AS2-Daten zu verarbeiten und zu speichern, siehe AS2-Integration.

 

FlowForce Server 2018


Zusätzlich zur bestehenden FlowForce Server Edition gibt es nun auch eine FlowForce Server Advanced Edition. Das Installationspaket der FlowForce Server Advanced Edition ist mit den folgenden (separat lizenzierten) Zusatzprodukten gebündelt: MapForce Server Advanced Edition, RaptorXML Server und StyleVision Server. Das Installationspaket von FlowForce Server ist mit den folgenden (separat lizenzierten) Zusatzprodukten gebündelt: MapForce Server, RaptorXML Server, StyleVision Server.

Die FlowForce Server Advanced Edition bietet Unterstützung für das Senden von AS2 (Applicability Statement)-Nachrichten an A2-Handelspartner siehe AS2-Integration.

Interne Aktualisierungen und Optimierungen

 

FlowForce Server 2017r3

Sowohl FlowForce Server als auch FlowForce Web Server akzeptieren nicht nur einfache (nicht verschlüsselte) HTTP-Verbindungen, sondern auch (SSL-verschlüsselte) HTTPS-Verbindungen. Die HTTPS-Verbindungseinstellungen können entweder über die Setup-Seite (siehe Definieren der Netzwerkeinstellungen) oder mit Hilfe von Konfigurationsdateien (siehe Referenz zu Konfigurationsdateien) definiert werden. Unter Windows können die Verbindungseinstellungen auch während der Installation konfiguriert werden, siehe Netzwerkkonfiguration (nur Windows).
Die Windows-Dienste für FlowForce Server und FlowForce Web Server können während der Installation von FlowForce Server unter Windows so konfiguriert werden, dass sie für einen bestimmten Benutzer des Betriebssystems ausgeführt werden. Auch die Art, wie der Dienst gestartet wird (automatisch, manuell), kann definiert werden, siehe Windows-Dienst-Konfiguration.
Ein neuer Systemwartungsbefehl, der über die Befehlszeile zur Verfügung steht: compactdb.

 

FlowForce Server 2017

Verbesserungen beim Herunterfahren des Systems
Interne Aktualisierungen und Optimierungen

 

FlowForce Server 2016 R3

Schritte, Trigger und Parameter eines Auftrags können nun mit Hilfe der neuen Schaltfläche Duplizieren ( icon_duplicate ) dupliziert werden. Außerdem steht nach dem Löschen eines Schritts, Triggers oder Parameters eine Rückgängig ( icon_undo )-Schaltfläche zur Verfügung (siehe Verwalten von Input-Parametern, Verwalten von Schritten und Verwalten von Triggern).
In von anderen Aufträgen aus aufgerufenen Aufträgen werden Parameterbeschreibungen als Tooltipps angezeigt, wenn eine Beschreibung vorhanden ist. Informationen zum Hinzufügen von Parameterbeschreibungen finden Sie unter Verwalten von Input-Parametern.

 

FlowForce Server 2016

Vorhandene Aufträge können unter einem neuen Namen gespeichert werden und als Vorlagen für neue Aufträge verwendet werden (siehe Duplizieren von Aufträgen).
Verbesserungen an der Auftragsverwaltung: Sie können nicht nur einzelne Aufträge in einem Container für die Löschung oder den Export auswählen, sondern Sie können auch ganze Container einschließlich ihrer Sub-Container auswählen (siehe Importieren und Exportieren von Aufträgen ).
Das Root-Passwort kann jetzt über die Befehlszeilenschnittstelle zurückgesetzt werden (siehe Zurücksetzen des Root-Passworts ).
Verbesserungen an der Leistung: Es kommt nun bedeutend seltener zu Zeitüberschreitungen der Web-Schnittstelle aufgrund speicherintensiver Aufträge.
Die vordefinierte Funktion builtin_function/system/mail/send unterstützt SSL/TLS-Verbindungen zum SMTP-Server (siehe Definieren der Mail-Parameter).

 

FlowForce Server 2015 R4

Der FlowForce Server Installer für Mac steht nun als .dmg (Disk Image)-Datei zur Verfügung (siehe Installieren von FlowForce Server ).
Größere Flexibilität bei der Behandlung fehlgeschlagener Aufträge. Wenn die Ausführung eines Auftrags fehlschlägt, kann mit Hilfe des neuen Parameters "Bei Fehler abbrechen" festgelegt werden, ob der Auftrag abgebrochen werden soll oder ob die Funktion "false" zurückgeben soll. Dieser Parameter wird auf die Funktionen aus den Containern /system/filesystem, /system/ftp, /system/mail and /system/shell angewendet.
Leistungsverbesserungen: große Aufträge werden auf der Auftragskonfigurationsseite bedeutend schneller geladen

 

FlowForce Server 2015 R3

Über die Webverwaltungsschnittstelle sehen Sie nun Datum und Uhrzeit der Erstellung bzw. Änderung eines Objekts (z.B. eines Auftrags oder einer Funktion) und den Namen des Benutzers, der dieses geändert hat (siehe Was sind Container?).

 

FlowForce Server 2015

Integration von Windows Active Directory
Konfigurieren der Komplexität von Benutzerpasswörtern
Berichte zu Systemrechten
Importieren und Exportieren von Aufträgen
Beenden der Ausführung von Aufträgen

 

FlowForce Server 2014 R2

Verbesserungen an der Zwischenspeicherung im FlowForce Cache
Möglichkeit Benutzer und Rollen umzubenennen
Möglichkeit Container/Objekte umzubenennen
Neue Schrittausdrucksfunktionen
Listenparameter für RaptorXML (Schlüssel/Wert-Parameterpaare)

 

FlowForce Server 2014

Neue Funktionen zur Wartung des Servers
Möglichkeit Auftragsergebnisse im Cache zu speichern und in anderen Aufträgen zu verwenden
Erweiterte RaptorXML-Unterstützung

 

FlowForce Server 2013 R2

Integration mit der RaptorXML Server Edition
Auftragsflusssteuerung ermöglicht die Ausführung von Auftragsschritten auf Basis von Bedingungen
Möglichkeit Ausführungsschritte beliebig oft zu wiederholen
Definition von Schrittvariablen, mit Hilfe derer die Ergebnisse eines Schritts in den folgenden Auftragsschritten verwendet werden können
eine erweiterte Gruppe von vordefinierten Schritten ermöglicht das Senden von Mailbenachrichtigungen, FTP-Server-Interaktionen und der Berechnung von Ausdrücken

 

Letzte Aktualisierung 3/29/2019 um 11:11 AM


© 2019 Altova GmbH