Verwalten von Triggern

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Konfigurieren von Aufträgen >

Verwalten von Triggern

Bei der Erstellung eines Auftrags müssen Sie die Bedingungen (oder Kriterien) definieren, durch die ein Auftrag gestartet wird. Diese Bedingungen werden als Trigger bezeichnet. FlowForce Server überwacht alle definierten Trigger und führt den Auftrag aus, sobald die Trigger-Bedingung erfüllt wird.

 

Sie können für denselben Auftrag mehrere Trigger erstellen und Sie können auch einen der definierten Trigger aktivieren oder deaktivieren. Immer, wenn einer der aktivierten Trigger ausgelöst wird, führt FlowForce Server alle Schritte des Auftrags aus.

 

Wenn Sie in Aufträgen Trigger verwenden, die Parameter haben, müssen alle Parameter Standardwerte haben. Andernfalls wird der Auftrag nicht ausgeführt.

 

Sie können Sie folgenden Trigger-Arten erstellen:

Timer Trigger
Dateisystem-Trigger
HTTP-Trigger

 

Mit einem Timer Trigger können Sie festlegen, dass ein Auftrag zu einer bestimmten Zeit gestartet und in einem bestimmten Zeitintervall ausgeführt wird. Dazu stehen flexible Optionen für die Wiederholung des Auftrags zur Verfügung (z.B. täglich, wöchentlich, an bestimmten Tagen der Woche oder des Monats und andere).

 

Mit Hilfe eines Dateisystem-Triggers kann eine Datei oder ein Verzeichnis auf Änderungen wie z.B. neu hinzugekommene Dateien oder geänderte Dateien überprüft werden (beachten Sie, dass gelöschte Dateien nicht überwacht werden können). Sie können das Intervall, in dem das Verzeichnis überprüft wird, flexibel konfigurieren (z.B. alle 60 Sekunden) und Sie können optional ein Start- und Ablaufdatum für den Trigger definieren. Mit Hilfe von Platzhaltern können Sie bestimmte Dateien des Verzeichnisses herausfiltern.

 

Mit einem HTTP-Trigger kann eine URI (Uniform Resource Identifier) auf Änderungen überprüft werden. Dabei können Sie speziell die Header-Felder Last-Modified und Content-MD5 auf Änderungen überprüfen. Sie können das Intervall für die Überprüfung flexibel konfigurieren (z.B. alle 60 Sekunden) und optional ein Start- und Ablaufdatum für den Trigger definieren.

 

Um einen Trigger hinzuzufügen, klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche für den Trigger-Typ.

 

AddTriggers

 

Zur Verwaltung von Triggern stehen die folgenden Schaltflächen zur Verfügung:

 

delete

Trigger löschen

icon_duplicate

Trigger duplizieren

icon_undo

Vorherige Löschung rückgängig machen

 

Neben einigen Trigger-Felder werden die Schaltflächen add und delete angezeigt (z.B. beim Startdatum eines Timer-Triggers). Mit Hilfe dieser Schaltflächen können Sie den Wert eines Trigger-Felds definieren oder löschen. Der Wert gilt als definiert, wenn er auf der Seite zu sehen ist. In der Abbildung unten ist z.B. der Wert von Wiederholen nicht definiert, während der Wert für das Startdatum auf "2016-04-04 00:00:00" gesetzt ist.

trigger_set_value

Beachten Sie, dass der Auftrag gespeichert werden muss, damit die Trigger-Werte wirksam werden.

 

Siehe auch

 

Timer Trigger
Dateisystem-Trigger
HTTP-Trigger

© 2019 Altova GmbH