Definieren der Netzwerkeinstellungen

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Konfigurieren des Servers >

Definieren der Netzwerkeinstellungen

Über die Seite "Setup" können Sie den Host und den Port, an dem FlowForce Server und FlowForce Web Server empfangsbereit sein sollen, sowie andere Einstellungen definieren. Die Setup-Seite kann je nach Betriebssystem auf verschiedene Arten geöffnet werden (siehe Öffnen der Setup-Seite). Alternativ dazu können die meisten dieser Einstellungen auch über Konfigurationsdateien definiert werden (siehe Konfigurationsdateireferenz).

 

Unten sind die Einstellungen, die Sie konfigurieren können, aufgelistet. (Inwiefern sich "FlowForce Web Server" und "FlowForce Server" voneinander unterscheiden, ist unter Funktionsweise beschrieben.)

 

LicenseServer

FlowForce Server muss auf LicenseServer registriert sein (siehe Altova LicenseServer). Falls Sie während der Installation keinen LicenseServer Host definiert haben, geben Sie hier die Adresse oder den Host-Namen des Rechners ein, auf dem Altova LicenseServer läuft. Dabei kann es sich entweder um die Adresse des lokalen Rechners (falls LicenseServer lokal installiert wurde) oder eine Netzwerkadresse handeln.

ff_setup_license

 

FlowForce Web Server

Über diese Gruppe von Einstellungen können Sie den Host (Bindungsadresse) und Port für den FlowForce Web Server definieren und festlegen, ob nicht verschlüsselte Verbindungen oder SSL-verschlüsselte Verbindungen oder beides zugelassen werden sollen.

 

ff_ssl_01

 

Standardmäßig sind normale (nicht verschlüsselte) HTTP-Verbindungen zu FlowForce Web Server aktiviert, es sei denn, Sie haben dies bei der Installation* oder über Konfigurationsdateien (siehe Konfigurationsdateireferenz) geändert. Unter Windows steht die Web-Verwaltungsschnittstelle standardmäßig an allen Netzwerkschnittstellen am Port 8082 zur Verfügung. Unter Linux und Mac OS wird die Port-Nummer während der Installation zufällig gewählt. Um eine andere Adresse als "Nur lokale" oder "Alle Schnittstellen" zu definieren, geben Sie diese in das Textfeld "andere" ein.

 

* Das Ändern der Netzwerkeinstellungen während der Installation von FlowForce Server wird nur unter Windows unterstützt.

 

Informationen darüber, wie Sie SSL-verschlüsselte Verbindungen aktivieren, finden Sie unter Aktivierung von SSL für FlowForce Web Server.

 

FlowForce Server

Mit der Standardeinstellung für FlowForce Server werden nur Requests vom selben Rechner (127.0.0.1) am Port 4646 über eine nicht verschlüsselte Verbindung akzeptiert. Falls Sie beabsichtigen, Aufträge als Webservices von entfernten Rechnern über HTTP zu starten, wählen Sie "Alle Schnittstellen (0.0.0.0)" aus der Auswahlliste Bindungsadresse aus.

ff_ssl_02

Informationen darüber, wie Sie SSL-verschlüsselte Verbindungen aktivieren, finden Sie unter Aktivierung von SSL für FlowForce Server.

 

Verschlüsselte Master-Instanzverbindung

Die unten stehenden Einstellungen müssen konfiguriert werden, wenn der FlowForce Server als Master-Instanz in einem Cluster bestehend aus mehreren Rechnern, auf denen FlowForce Server ausgeführt wird, verwendet wird, siehe Verteilte Ausführung und Lastenausgleich. Diese Einstellungen stehen auch in der flowforce.ini-Konfigurationsdatei zur Verfügung, siehe Konfigurationsdateireferenz.

 

 

ff_master_instance_config


© 2019 Altova GmbH