Migrieren von Altova-Servern

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Installation >

Migrieren von Altova-Servern

In diesem Kapitel finden Sie eine Anleitung, wie Sie Altova-Serverprodukte von einem Serverrechner auf den anderen (bzw. auch auf ein anderes der unterstützten Betriebssysteme) migrieren. Mit "alter Server" oder "alter Rechner" ist in dieser Anleitung der Rechner gemeint, von dem aus Sie die Daten migrieren. Mit "neuer Server" bzw. "neuer Rechner" ist der Server gemeint, auf den Sie die Daten migrieren.

 

Altova LicenseServer

Um Altova LicenseServer mit möglichst wenig Ausfallzeiten von einem Server-Rechner auf einen anderen zu migrieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

 

1.Installieren Sie Altova LicenseServer auf dem neuen Rechner.
2.Beenden Sie den Altova LicenseServer-Dienst auf dem neuen Rechner und kopieren Sie die Datenbankdatei licenseserver.db vom alten auf den neuen Rechner. Legen Sie unbedingt eine Sicherungskopie von licenseserver.db auf dem neuen Server an, falls Sie Änderungen daran aus irgendeinem Grund wieder rückgängig machen müssen. Die Datei licenseserver.db befindet sich im LicenseServer-Applikationsverzeichnis. Ihr Pfad ist abhängig vom Betriebssystem:

 

Windows

C:\ProgramData\Altova\LicenseServer

Linux

/var/opt/Altova/LicenseServer

macOS

/var/Altova/LicenseServer

 

3.Beenden Sie den Altova LicenseServer auf dem alten Rechner und starten Sie den Altova LicenseServer-Dienst auf dem neuen Rechner (eine schrittweise Anleitung dazu finden Sie unter Starten von LicenseServer). Damit stellen Sie sicher, dass die beiden Instanzen von LicenseServer nicht gleichzeitig ausgeführt werden.
4.Registrieren Sie alle Altova-Serverprodukte mit dem neuen Altova LicenseServer. Wenn nur wenige Lizenzen migriert werden müssen, können Sie dies mit dem unter Registrieren von Produkten beschriebenen Standardverfahren tun. Wenn Sie viele Lizenzen migrieren müssen, können Sie die Registrierung mit Hilfe von benutzerdefinierten Skripts oder mittels Code folgendermaßen automatisieren:
Schreiben Sie ein Befehlszeilenskript, das den Befehl "register" für jedes mit Altova LicenseServer lizenzierte Produkte aufruft.
Schreiben Sie ein Programm, das die Datei *.licsvr der einzelnen Altova Server-Produkte programmatisch öffnen und das Attribut "host" ändern kann, so dass es den neuen Altova LicenseServer referenziert. Die Datei .licsvr befindet sich im Applikationsverzeichnis des jeweiligen Serverprodukts (die Pfad variieren je nach Betriebssystem. Siehe Tabelle oben).

 

Altova FlowForce Server

Vorbereitung für die Migration:

 

1.Stellen Sie sicher, dass Sie auf dem alten und dem neuen Server-Rechner Administratorrechte haben.
2.Es wird empfohlen für alle Aufträge global (und nicht lokal) gespeicherte Anmeldeinformationen zu verwenden. Wenn Sie in Aufträgen lokal gespeicherte (Inline)-Anmeldeinformationen verwenden, müssen alle diese Aufträge auf dem neuen Server bearbeitet werden, damit sie mit den Benutzeranmeldeinformationen für dieses Betriebssystem übereinstimmen. Wenn Sie hingegen global gespeicherte (Standalone)-Anmeldeinformationen verwenden, müssen Sie nur die Standalone-Anmeldeinformationen auf dem neuen Server-Rechner ändern. Nähere Informationen dazu finden Sie unter Funktionsweise von Anmeldeinformationen.
3.Wenn Sie auf Ihrem FlowForce Server Windows Active Directory Integration verwenden, so stellen Sie sicher, dass der neue Server-Rechner dieselben Betriebssystem-Benutzer und dieselbe Konfiguration wie der alte Rechner aufweist.
4.Löschen Sie alle nicht verwendeten FlowForce-Dateien (Aufträge, MapForce-Mappings, StyleVision-Transformationen). Säubern Sie den FlowForce Server zusätzlich durch Ausführung der vordefinierten Funktionen "archive-log", "cleanup-files" und "truncate-log". Die Größe der internen FlowForce-Datenbank kann durch Ausführung des Befehls compactdb reduziert werden. Dadurch sparen Sie beträchtlich Zeit beim Kopieren der Konfigurationsdateien vom alten auf den neuen Server (Beschreibung siehe unten).

 

Durchführen der Migration:

 

1.Installieren Sie FlowForce Server auf dem neuen Server-Rechner. Um längere Ausfallzeiten während der Migration zu verhindern, sollten Sie FlowForce Server auf Altova LicenseServer registrieren, ohne jedoch die Lizenz auf den neuen Server-Rechner zu transferieren; dies erfolgt erst später. Eine schrittweise Anleitung zum Installieren von FlowForce Server finden Sie unter Installation auf Linux, macOS und Windows.

Wenn Sie auch MapForce Server, StyleVision Server und RaptorXML(XBRL) Server migrieren, wird empfohlen, diese Produkte im Rahmen der FlowForce Server-Installation zu installieren.

2.Stellen Sie sicher, dass auf dem alten Server-Rechner keine Aufträge ausgeführt werden und beenden Sie den FlowForce Server- und den FlowForce Web Server-Dienst. Eine Anleitung zum Starten/Beenden von Diensten auf den einzelnen Betriebssystemen finden Sie unter:

 

Linux: Starten und Beenden von Diensten (Linux)

macOS: Starten und Beenden von Diensten (macOS)

Windows: Starten und Beenden von Diensten (Windows)

 

3.Navigieren Sie auf dem alten Server zum Verzeichnis data von FlowForce Server (siehe FlowForce Server Applikationsdaten) und kopieren Sie dieses mit einem vorübergehenden Namen, z.B.  "C:\transfer\migrated_data" auf den neuen Server-Rechner. Das Verzeichnis data enthält alle bereitgestellten Aufträge, MapForce-Mappings und StyleVision-Transformationen sowie FlowForce-Benutzer, Systemfunktionen, Einstellungen und Logs (eine vollständige Liste finden Sie unter FlowForce Server Applikationsdaten). Die Dauer dieses Vorgangs hängt von der Menge Ihrer FlowForce-Konfigurationsdaten ab.

Wenn Sie die FlowForce Server Logs vorher bereinigt haben, können Sie die Dauer des Kopiervorgangs erheblich verringern (siehe Anleitung oben "Vorbereitung für die Migration").

4.Beenden Sie auf dem neuen Server-Rechner sowohl den FlowForce Server- als auch den FlowForce Web Server-Dienst und benennen Sie anschließend das Verzeichnis data in data_backup oder einen ähnlichen Namen um. Dieses Verzeichnis dient als Sicherungskopie für die ursprüngliche FlowForce Server-Konfiguration auf dem neuen Server, falls Sie diese aus irgendeinem Grund später wiederherstellen möchten.
5.Wechseln Sie über die Befehlszeile vom aktuellen Verzeichnis in das FlowForce-Programmverzeichnis und führen Sie anschließend den Befehl "migratedb" aus, z.B.:

 

FlowForceServer migratedb --datadir=C:\ProgramData\Altova\FlowForceServer2019\data --olddatadir=C:\transfer\migrated_data

 

Verwenden Sie auf UNIX-Systemen zum Aufrufen der ausführbaren Datei flowforceserver in Kleinbuchstaben und passen Sie die Pfade entsprechend an (siehe FlowForce Server Applikationsdaten). Eventuell müssen Sie flowforceserver auch das Zeichen "/" voranstellen, um das aktuelle Verzeichnis anzugeben.
Wenn das data-Quellverzeichnis für eine FlowForce Server-Hauptversion erstellt wurde, die älter ist als die FlowForce Server-Version, in die die Daten migriert werden, so werden die Konfigurationsdaten automatisch zur neuen FlowForce Server-Version aktualisiert. Dasselbe Ergebnis erzielen Sie durch manuelle Ausführung des Befehls "upgradedb" über die Befehlszeilenschnittstelle.
6.Starten Sie auf dem neuen Server-Rechner den FlowForce Server- und den FlowForce Web Server-Dienst (in dieser Reihenfolge).
7.Registrieren Sie FlowForce Server auf dem Altova LicenseServer, falls Sie dies noch nicht getan haben. Eine schrittweise Anleitung dazu finden Sie unter Registrieren von FlowForce Server.
8.Deaktivieren Sie über die Altova LicenseServer Webschnittstelle die FlowForce Server Lizenz für den alten Server und weisen Sie sie dem neuen Server-Rechner zu (siehe Zuweisen von Lizenzen zu registrierten Produkten).

 

Altova MobileTogether Server

Verwenden Sie die Funktionen zum Erstellen von Sicherungskopien und zum Wiederherstellen, wie in der MobileTogether Server-Dokumentation beschrieben.

 

Altova MapForce Server

Bei MapForce Server erfolgt die Migration auf einen neuen Rechner durch das Neuzuweisen der Lizenz für den alten Rechner an den neuen Rechner. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

 

1.Installieren Sie MapForce Server auf dem neuen Rechner. Wenn das Produkt bereits im Rahmen der FlowForce Server-Installation installiert wurde, ignorieren Sie diesen Schritt.
2.Registrieren Sie MapForce Server auf dem neuen Rechner auf Altova LicenseServer.
3.Stellen Sie sicher, dass der Server auf dem alten Rechner von keinen Clients verwendet wird (dass z.B. keine Mappings ausgeführt werden).
4.Öffnen Sie die Altova LicenseServer-Verwaltungsseite und deaktivieren Sie die Lizenz für den alten MapForce Server-Rechner und weisen Sie diese dem neuen Rechner zu (siehe Zuweisen von Lizenzen zu registrierten Produkten).

 

Altova RaptorXML(XBRL) Server

Bei RaptorXML(XBRL) Server erfolgt die Migration auf einen neuen Rechner durch das Neuzuweisen der Lizenz für den alten Rechner an den neuen Rechner. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

 

1.Installieren Sie RaptorXML(XBRL) Server auf dem neuen Rechner. Wenn das Produkt bereits im Rahmen der FlowForce Server-Installation installiert wurde, ignorieren Sie diesen Schritt.
2.Registrieren Sie RaptorXML(XBRL) Server auf dem neuen Rechner auf Altova LicenseServer.
3.Stellen Sie sicher, dass der Server auf dem alten Rechner von keinen Clients verwendet wird (dass z.B. keine Transformationen ausgeführt werden).
4.Öffnen Sie die Altova LicenseServer-Verwaltungsseite und deaktivieren Sie die Lizenz für den alten RaptorXML(XBRL) Server-Rechner und weisen Sie diese dem neuen Rechner zu (siehe Zuweisen von Lizenzen zu registrierten Produkten).

 

Altova StyleVision Server

Bei StyleVision Server erfolgt die Migration auf einen neuen Rechner durch das Neuzuweisen der Lizenz für den alten Rechner an den neuen Rechner. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

 

5.Installieren Sie StyleVision Server auf dem neuen Rechner. Wenn das Produkt bereits im Rahmen der FlowForce Server-Installation installiert wurde, ignorieren Sie diesen Schritt.
6.Registrieren Sie StyleVision Server auf dem neuen Rechner auf Altova LicenseServer.
7.Stellen Sie sicher, dass der Server auf dem alten Rechner von keinen Clients verwendet wird (dass z.B. keine Transformationen ausgeführt werden).
8.Öffnen Sie die Altova LicenseServer-Verwaltungsseite und deaktivieren Sie die Lizenz für den alten StyleVision Server-Rechner und weisen Sie diese dem neuen Rechner zu (siehe Zuweisen von Lizenzen zu registrierten Produkten).

© 2019 Altova GmbH