Manuelle Datenmigration

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Installation > Windows >

Manuelle Datenmigration

Unter Windows müssen Sie Ihre Konfigurationsdaten normalerweise nicht manuell migrieren. Wenn Sie eine neue Hauptversion von FlowForce Server installieren und eine frühere Hauptversion davon bereits installiert ist, werden Sie vom Installationsassistenten gefragt, ob die Konfigurationsdaten migriert werden sollen.

 

Sollten Sie die Konfigurationsdaten manuell migrieren müssen, befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen.

 

 

So migrieren Sie Konfigurationsdaten manuell:

1.Stellen Sie sicher, dass Altova ServiceController ( ic-ServiceController ) im System Infobereich ausgeführt wird. Starten Sie andernfalls den Altova ServiceController.
2.Beenden Sie den FlowForce Server-Dienst und den FlowForce Web Server-Dienst.
3.Löschen Sie den vom 2019 Installationsassistenten installierten FlowForce Server-Datenordner. Der Pfad zu Ihrem Datenordner hängt von Ihrer Windows-Version ab (siehe dazu Wie FlowForce Server Konfigurationsdaten speichert).
4.Führen Sie an der Eingabeaufforderung die ausführbare FlowForce-Datei mit dem Befehl migratedb aus. Vergewissern Sie sich, dass Sie den richtigen Pfad der FlowForce Server .exe Datei und des Konfigurationsdatenordners für Ihre Windows-Version angeben (siehe Wie FlowForce Server Konfigurationsdaten speichert). Für FlowForce Server 32-Bit auf 64-Bit Windows 8 lautet der Befehl z.B. folgendermaßen:

 

"C:\Program Files(x86)\Altova\FlowForceServer2019\bin\FlowForceServer.exe" migratedb
--datadir=C:\ProgramData\Altova\FlowForceServer2019\data --olddatadir=C:\ProgramData\Altova\FlowForceServer2017\data

 

5.Starten Sie den FlowForce Server Web- und FlowForce Server-Dienst.

© 2019 Altova GmbH