Funktionsweise

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Einführung >

Funktionsweise

Altova Website: _ic_link Tool zur Automatisierung von Arbeitsabläufen

 

Im folgenden Diagramm sehen Sie eine typische FlowForce Server Installation. Optional lizenzierte Komponenten sind durch gestrichelte Umrandungen gekennzeichnet.

 

FlowForceServerDiagram

Typische FlowForce Server-Installation

Wie Sie im Diagramm sehen, besteht die typische FlowForce Server Installation aus mehreren Server-Produkten (oder technisch gesprochen aus Diensten), die auf demselben Server-Rechner wie FlowForce Server installiert sind. Die FlowForce Server-Lösung selbst besteht aus zwei Diensten: FlowForce Web Server und FlowForce Server. Diese beiden Dienste werden als separate Dienste ausgeführt und können separate konfiguriert, gestartet oder beendet werden. Die Art, wie diese beiden Dienste verwaltet werden, hängt von der Betriebssystemfamilie ab (Linux, Windows, macOS), wie in dieser Dokumentation weiter unten beschrieben.

 

 

FlowForce Web Server erhält und validiert Anforderungen von Clients und übergibt diese an FlowForce Server. FlowForce Server ist das Herzstück der FlowForce Server-Lösung und wird ohne grafische Benutzeroberfläche im Hintergrund als Dienst ausgeführt. FlowForce Server überprüft ständig Trigger-Bedingungen, startet und überwacht die Ausführung von Aufträgen und erstellt detaillierte Protokolle. Zusätzlich dazu horcht FlowForce auf Requests für Aufträge, die als Webservices bereitgestellt wurden (FlowForce Server kann konfiguriert werden, dass es HTTP-Verbindungen sowohl vom lokalen Rechner als auch von entfernten Clients akzeptiert, siehe Definieren der Netzwerkeinstellungen).

 

FlowForce Web Server wiederum behandelt Requests an die Web-Verwaltungsschnittstelle, wo Sie Aufträge definieren oder überwachen oder verschiedene FlowForce-Einstellungen verwalten. FlowForce Web Server unterstützt HTTP-Verbindungen mit den folgenden Arten von Clients:

 

Web Browser

Der zum Konfigurieren von Flowforce Server-Aufträgen und anderen Einstellungen verwendete Web Browser (Übersicht siehe Web-Verwaltungsschnittstelle).

MapForce Enterprise oder Professional Edition

MapForce ist eine Datenmapping Desktop Applikation, in der Sie die Mappings, mit denen Ihre Daten transformiert oder von einem Format in ein anderes konvertiert werden, visuell erstellen.

 

Nachdem Sie die Mappings in MapForce erstellt und getestet haben, können Sie diese auf FlowForce Server bereitstellen, um diese in flexibel konfigurierbare Aufträge zu konvertieren. So können Sie z.B. einstellen, dass die Mapping-Aufträge zu einer bestimmten Uhrzeit oder immer, wenn eine Datei zu einem überwachten Verzeichnis hinzugefügt wird, ausgeführt werden.

 

Um anhand eines MapForce Mappings erstellte Aufträge auszuführen, ruft FlowForce Server MapForce Server (oder die MapForce Server Advanced Edition) auf, welche die Mappings ausführt und die Ausgabedateien erzeugt.

 

Sowohl MapForce Server als auch die MapForce Server Advanced Edition lassen sich nahtlos mit FlowForce integrieren; es darf jedoch immer nur eines dieser Produkte neben FlowForce installiert werden. Standardmäßig werden Sie bei der Installation von FlowForce gefragt, ob Sie optional die MapForce Server Advanced Edition installieren möchten.

StyleVision Enterprise oder Professional Edition

StyleVision ist eine Altova Desktop Applikation zum Erstellen von Berichten und Formularen auf Basis von XML-, SQL-Datenbanken und XBRL-Quelldokumenten.

 

Nachdem ein Stylesheet getestet und debugged wurde, kann es auf FlowForce Server bereitgestellt werden. Sie bereitgestellten Dateien stehen anschließend für jeden Transformationsauftrag auf dem Server zur Verfügung.

 

Um Aufträge auszuführen, die anhand bereitgestellter StyleVision-Transformationen erstellt wurden, ruft FlowForce Server StyleVision Server auf, der die Transformation ausführt und die Ausgabedateien erzeugt.

 

Nähere Informationen zu den einzelnen Produkten finden Sie auf der Altova Dokumentationsseite (https://www.altova.com/de/documentation.html).

 

RaptorXML Server

Altova RaptorXML Server (Kurzbezeichnung RaptorXML) ist der ultraschnelle Altova-XML-Prozessor der dritten Generation, der speziell für die neuesten Standards und parallele Rechnerumgebungen optimiert wurde. Der Prozessor arbeitet plattformübergreifend und nutzt moderne Mehrkernprozessoren, um XML-Daten extrem schnell verarbeiten zu können. RaptorXML steht in zwei Editionen zur Verfügung: (i) RaptorXML Server und (ii) RaptorXML+XBRL Server. Die RaptorXML+XBRL Server Edition unterstützt neben XML auch die Validierung und Verarbeitung von XBRL (eXtensible Business Reporting Language)-Dokumenten.

 

Wenn RaptorXML Server auf demselben Rechner wie FlowForce Server installiert wird, stehen seine Funktionen in Form von vordefinierten FlowForce Server-Funktionen zur Verfügung. D.h. Sie können Aufträge erstellen, mit denen XML-Dokumente validiert werden bzw. deren Wohlgeformtheit geprüft wird oder mit denen XSLT- und XQuery-Dokumente transformiert werden. Nähere Informationen dazu finden Sie unter Integration mit RaptorXML Server.


© 2019 Altova GmbH