Umschalten von FlowForce Server in den "Worker"-Modus

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Verteilte Ausführung >

Umschalten von FlowForce Server in den "Worker"-Modus

Wenn Sie FlowForce Server in den "Worker"-Modus umschalten, bedeutet dies, dass die Ressourcen von FlowForce Server ausschließlich für die Verarbeitung von Auftragsinstanzen, die ihm von einer FlowForce Server "Master"-Instanz zugewiesen wurden, verwendet werden. Sobald FlowForce Server in einen Worker umgewandelt wurde, kann er lokal konfigurierte Trigger und Aufträge nicht mehr ausführen, außer er wird wieder in den normalen Modus zurückversetzt. Der "Worker"-Status einer FlowForce Server-Instanz wird immer auf der Web-Verwaltungsoberfläche angezeigt.

 

Sie können FlowForce Server jederzeit über die unten gezeigte Seite "Cluster-Verwaltung" in den Worker-Modus umschalten. Wenn der Worker-Modus nicht mehr benötigt wird, können Sie diesen beenden und FlowForce Server wieder in den normalen Modus zurückschalten, siehe Beenden des "Worker"-Modus.

 

Sie können unter Windows während der Installation einige Cluster-Konfigurationsoptionen definieren, siehe Cluster-Installationsoptionen unter Windows.

 

Voraussetzungen

Die FlowForce Server-Instanz muss installiert und lizenziert sein und ausgeführt werden. Dasselbe gilt für eine zweite FlowForce Server-Instanz, die als "Master" fungieren soll.
Ihr FlowForce-Benutzerkonto muss auf jedem Rechner, auf dem Sie Aktionen im Zusammenhang mit Clustern durchführen müssen, das Recht "Cluster verwalten" haben, siehe Funktionsweise von Rechten. Standardmäßig hat das Root-Benutzerkonto dieses Recht.
Wenn auf dem Worker Aufträge ausgeführt werden, für die eine MapForce Server-, StyleVision Server-, RaptorXML Server- oder RaptorXML+XBRL Server-Lizenz benötigt wird, müssen diese Tools auf der Worker-Instanz installiert und lizenziert sein. Wenn solche Aufträge von der Master-Instanz nicht ausgeführt werden müssen (weil laut Konfiguration alle Aufträge und Warteschlangen auf Worker-Rechnern ausgeführt werden), müssen diese Tools auf dem Master nicht installiert sein.
Öffnen Sie die Setup-Seite auf dem Master-Rechner und überprüfen Sie, ob die Verbindungen zur Master-Instanz aktiviert wurden und die Bindungsadresse und der Port definiert sind, z.B:

ff_master_instance_config

Siehe auch Öffnen der Setup-Seite.

 

Umschalten eines laufenden FlowForce Servers in den "Worker"-Modus

1.Melden Sie sich auf der FlowForce Server-Instanz, die als Worker verwendet werden soll, an, siehe Anmelden bei FlowForce Server.
2.Rufen Sie die Cluster-Verwaltungsschnittstelle auf. Klicken Sie dazu auf Verwaltung und dann Cluster.
3.Klicken Sie auf Verbindung mit Master-Instanz anfordern.
4.Geben Sie den Host-Namen des Rechners ein, der als Master verwendet werden soll.
5.Geben Sie optional eine benutzerdefinierte Textmeldung für Ihren Verbindungs-Request ein (In diesem Beispiel "Hallo vom Worker-Rechner!").

ff_cluster01

 

6.Klicken Sie auf Request zum Verbinden mit Master senden.

 

Stellen Sie sicher, dass die Bindungsadresse auf dem Master-Rechner korrekt konfiguriert und der Port von keiner Firewall blockiert wird, siehe Voraussetzungen oben.

 

7.Melden Sie sich auf dem FlowForce Server an, der als Master fungieren soll, und rufen Sie die Cluster-Verwaltungsschnittstelle auf.
8.Suchen Sie den Verbindungs-Request des Worker-Rechners und klicken Sie auf Request akzeptieren.

ff_cluster02

9.Klicken Sie neben dem Request des entsprechenden Worker-Rechners auf Token anzeigen. Daraufhin wird der geheime Schlüssel zum Verbinden dieses Workers mit dem Cluster angezeigt..

ff_cluster03

10.Übertragen Sie das Token auf den Worker-Rechner. Eine einfache Methode ist, beide FlowForce Server-Instanzen im Browser zu öffnen und den Schlüssel von einem Fenster/Register in das andere zu kopieren. Alternativ dazu können Sie den Schlüssel auch per E-Mail senden oder auf eine andere Weise übertragen.
11.Rufen Sie die Cluster-Verwaltungsschnittstelle auf dem Worker-Rechner auf.
12.Klicken Sie auf Verbindung mit Master-Instanz fertig stellen.

 

ff_cluster04

 

13.Geben Sie den Host-Namen des Masters ein, kopieren Sie den geheimen Schlüssel (das Token) in das entsprechende Textfeld und klicken Sie auf Verbindung mit Master-Instanz fertig stellen.

 

Bei Erfolg wird auf der Seite eine entsprechende Meldung angezeigt.

ff_cluster05

FlowForce Server läuft nun im Worker-Modus und kann Aufträge nur im Auftrag des Master-Rechners ausführen. Um wieder in den Standalone-Modus zu wechseln, klicken Sie auf Master-Instanz verlassen. Siehe auch Beenden des "Worker"-Modus.


© 2019 Altova GmbH