Ausführung von FlowForce Server im "Master"-Modus

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Verteilte Ausführung >

Ausführung von FlowForce Server im "Master"-Modus

Ein "Master" ist eine FlowForce Server-Instanz, die Auftrags-Trigger-Bedingungen ständig auswertet und die FlowForce-Dienstoberfläche bereitstellt. Ein Master kennt die Worker-Rechner im selben Cluster und kann so konfiguriert werden, dass er diesen Auftragsinstanzen zuweist, damit diese Auftragsinstanzen entweder zusätzlich zum Master oder anstelle des Masters verarbeiten.

 

Unmittelbar nach der Installation fungiert die FlowForce Server-Instanz als Master eines aus einem Rechner bestehenden Clusters (der sich selbst enthält), doch wurde die Arbeitslast noch nicht aufgeteilt, da es keine Worker gibt, die diese übernehmen könnten. Um einen Cluster einzurichten, installieren Sie weitere FlowForce Server-Instanzen und schalten Sie diese in den "´Worker"-Modus, wie später in dieser Dokumentation beschrieben. Ein Cluster, der bereit für den Lastenausgleich ist, gilt dann als eingerichtet, wenn zusätzlich zum Master-Rechner mindestens ein Rechner als Worker konfiguriert wurde.

 

Anmerkung:In einem Cluster kann es nur einen Master-Rechner geben. Für die Anzahl der Worker-Rechner gibt es keine Einschränkung.

 

Es gibt keinen Unterschied zwischen der Ausführung einer Standalone FlowForce Server-Instanz und einer Master-Instanz. Die Auftragskonfiguration und Anzeige des Verarbeitungslogs erfolgt auf genau die gleiche Art und Weise. Der einzige Unterschied besteht darin, dass ein Master mit Worker-Rechnern aus demselben Cluster kommuniziert. Auf der Seite "Cluster-Verwaltung" sehen Sie jederzeit die Liste der mit dem Master verbundenen Worker-Rechner, darunter auch diejenigen, die versucht haben, sich zu verbinden, das Sicherheits-Token aber nicht bestätigt haben. Sie können über diese Seite Sicherheits-Tokens generieren, um Worker als solche zu bestätigen, und Worker auch komplett entfernen. Nähere Informationen dazu finden Sie unter Umschalten von FlowForce Server in den "Worker"-Modus und Entfernen eines Worker-Rechners vom Master.

 

Der Master-Rechner ist für die ständige Verfügbarkeit des Diensts, die Erfassung des Status von Instanzen, die Worker-Rechnern zugewiesenen wurden, und die Meldung der Ergebnisse verantwortlich. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Master-Rechner den Anforderungen Ihrer Verarbeitungsumgebung entsprechend ausgelastet ist. Sie können einige oder alle Aufträge  zu diesem Zweck in Warteschlangen umleiten, die von Worker-Rechnern verarbeitet werden, während der Master hauptsächlich die Dienst-Schnittstelle bereitstellt. Sie können den Master auch so konfigurieren, dass er selbst einige Aufträge verarbeitet, wenn keine Worker zur Verfügung stehen, siehe Einrichten der verteilten Ausführung.


© 2019 Altova GmbH