Übergeben von Schlüssel/Wert-Parameterpaaren mit Hilfe von RaptorXML

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Beispiele zur Konfiguration von Aufträgen >

Übergeben von Schlüssel/Wert-Parameterpaaren mit Hilfe von RaptorXML

Wenn RaptorXML Server (oder RaptorXML+XBRL Server) unter FlowForce Server-Verwaltung ausgeführt wird, können Sie Schlüssel-Wert-Parameterpaare an Ausführungsschritte übergeben, in denen XSLT-Stylesheets ausgeführt werden. Angenommen, Sie möchten ein XSLT-Stylesheet namens transformation.xslt ausführen, welches als Input eine Datei namens books.xml sowie zwei obligatorische Parameter "param1" und "param2" erhält.

 

Sie können zum Ausführen einer solchen XSLT-Transformation einen FlowForce-Auftrag erstellen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

 

1.Navigieren Sie auf der Auftragskonfigurationsseite zur Funktion builtin_function xslt im Container /RaptorXML. Sie finden diese Funktion auch in jedem Container, der einer spezifischen RaptorXML Release entspricht (z.B. /RaptorXML/2019/xslt):
 
fs_xslt_example_1

 

Konfigurieren Sie den Auftrag wie unten gezeigt.

 

fs_xslt_example_2

 

Beachten Sie die folgenden Punkte:

 

Im obigen Beispiel werden nur einige der Parameter angegeben. Eine ausführliche Liste aller Parameter, die Sie im Ausführungsschritt bereitstellen können, finden Sie in der Dokumentation zu RaptorXML Server, siehe https://www.altova.com/de/documentation.)
Für den Parameter "Arbeitsverzeichnis" ist ein Verzeichnis definiert, aus dem alle Input-Dateien ausgelesen werden (dadurch genügt es, nur die Dateinamen anstelle des vollständigen Pfads einzugeben). Die Ausgabedatei wird ebenfalls im Arbeitsverzeichnis erstellt.
Die XSLT-Parameter werden dem Auftrag in Form von Schlüssel-Wert-Paaren zur Verfügung gestellt. Beachten Sie, dass der Parametername und der Parameterwert in separate Felder eingegeben werden. Der Parameterwert ist außerdem in Anführungszeichen gesetzt.

 

Es gibt noch eine andere Methode, um Parameter bereitzustellen, nämlich durch Eingabe eines FlowForce-Ausdrucks, z.B:

fs_xslt_example_3

 

Bei Verwendung dieser zweiten Methode muss das Layout des Parameters raptorxmlcmdl.xslt_parameters_name folgendermaßen geändert werden:

 

Klicken Sie auf ff-setTo und anschließend auf <Ausdruck>.

 

Um wieder zum Schlüssel-Wert-Paar-Layout zurückzuwechseln:

 

Klicken Sie auf ff-setTo und anschließend auf <Wert>.

© 2019 Altova GmbH