Ein einziger unter anderen Namen registrierter Rechner

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Lizenzierung > Altova LicenseServer > Referenz zur Konfigurationsseite > Client Management >

Ein einziger unter anderen Namen registrierter Rechner

Ein Client-Rechner wird automatisch auf LicenseServer registriert, wenn ein Altova-Produkt darauf auf  LicenseServer registriert wird. Wenn ein Client-Rechner mehr als einmal auf dem LicenseServer registriert wurde, wird er unter Umständen auf dem Register "Client Management" in Form mehrerer Einträge unter mehreren Namen aufgelistet. Dies kann z.B. vorkommen, wenn der Host-Name eines Rechners in einer anderen Form als bei früheren Registrierungen angegeben wurde.

 

Daraus können sich zwei Situationen ergeben:

 

Demselben Produkt können mehrere Lizenzen zugewiesen sein, weil diese Lizenzen demselben Rechner unter seinen verschiedenen Namen zugewiesen wurden.
Eine einzige Lizenz kann einem Produkt auf einem einzigen Rechner, der unter mehreren Rechnernamen aufscheint, mehrmals zugewiesen sein.

 

Um diese beiden Situationen zu vermeiden, wird empfohlen, die Registrierung redundanter Client-Rechner wie unter Registrierung von Produkten und Clients aufheben beschrieben, aufzuheben.

 

Morphologie von Rechnernamen

Im Folgenden sehen Sie, in welcher Form ein Rechnername auf dem Register "Client Management" aufgelistet werden kann:

 

Host-Name mit Domänenname (der voll qualifizierte Domänenname FQDN) wie z.B.: "win80-x64_1.my.domain.com" oder "Doc3.my.domain.com". Der Name wird in dieser Form aufgeführt, wenn der Host-Name des Rechners (mit oder ohne die Domänendaten) als Argument des CLI-Befehls licenseserver, mit dem das Serverprodukt auf dem LicenseServer registriert wird, übergeben wird. Beispiel: <AltovaServerProduct> licenseserver Doc3. Dabei wird ein FQDN wie z.B. der folgende erzeugt: Doc3.my.domain.com.
 
Ein FQDN wird auch erzeugt, wenn auf Windows 7 und 10-Systemen localhost als Host-Name angegeben wird..
 
Host-Name ohne Domänenname. Beispiel: "win80-x64_1" oder "Doc3". In dieser Form wird der Name auf Windows 8-Systemen angeführt, wenn als Rechnername localhost verwendet wird..
 
localhost. In manchen Fällen wird auch localhost als Rechnername angezeigt.

 

Anmerkung:Wenn ein Rechner bei Installation eines Altova-Server-Produkts auf Windows-Rechnern automatisch auf dem LicenseServer registriert wird, verwendet das Installationsprogramm localhost als Rechnernamen.

 

 

Herstellung einer Verbindung zu LicenseServer über VPN

Wenn ein Client-Rechner über einen Virtual Private Network (VPN)-Dienst eine Verbindung zu Ihrem Netzwerk herstellt, wird dem Client-Rechner eventuell dynamisch eine IP-Adresse zugewiesen, wodurch er jedes Mal, wenn er eine Verbindung herstellt, als ein anderer Rechner identifiziert wird. Wie Sie das daraus entstehende Problem beheben, ist im Kapitel Informationen zum Netzwerk beschrieben.


© 2019 Altova GmbH