XSL

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerhandbuch und Referenz > Menübefehle > Menü "Extras" > Optionen >

XSL

Im Abschnitt XSL (Abbildung unten) werden die Optionen für XSLT-Transformationen und über die Applikation ausgeführte XSL-FO-Transformationen  definiert.

xsl-outp-opts2

 

XSLT-Transformationen

Authentic Desktop enthält den Altova RaptorXML XSLT 1.0-, XSLT 2.0- und XSLT 3.0-Prozessor, die Sie für Ihre XSLT-Transformationen sowie zum Validieren der in Transformationen verwendeten Dateien verwenden können. Je nach dem Wert des version-Attributs im Element xsl:stylesheet oder xsl:transform wird immer der jeweilige XSLT-Prozessor für Transformationen verwendet.

 

Zur Transformation von XML-Dokumenten mittels XSLT können Sie die folgenden Prozessoren verwenden:

 

den integrierten Altova XSLT-Prozessor (einschließlich Altova XSLT 1.0- und Altova XSLT 2.0-Prozessor).
den MSXML 3.0-, 4.0- oder 6.0-Parser (welcher bereits vorinstalliert ist). Wenn Sie wissen, welche Version des MSXML Parsers auf Ihrem Rechner läuft, könnten Sie ihn auswählen. Andernfalls wird die Version automatisch von der Applikation ausgewählt. (Die Option Version automatisch auswählen ist standardmäßig aktiv.) In diesem Fall versucht die Applikation, die neueste verfügbare Version auszuwählen.
einen externen XSLT-Prozessor Ihrer Wahl. Sie müssen den Befehlszeilenstring, den der externe XSLT-Prozessor zur Ausführung einer Transformation verwendet, definieren. Dazu stehen die folgenden Variablen zur Verfügung:

 

%1        = zu verarbeitendes XML-Dokument

%2        = zu generierende Ausgabedatei

%3        = zu verwendendes XSLT Stylesheet (wenn das XML-Dokument keine Referenz auf ein Stylesheet enthält)

 

Angenommen Sie haben einen Prozessor, der zur Ausführung einer XSLT-Transformation den folgenden Befehl verwendet:

 

myxsltengine.exe -o output.xml input.xml stylesheet.xslt parameter-name=parameter-value

 

Dann können Sie in Authentic Desktop die oben aufgelisteten Variablen zur Generierung dieses Befehls verwenden. Aktivieren Sie das Optionsfeld "Externes XSL-Transformationsprogramm" und geben Sie im Textfeld die folgende Zeile ein:

 

c:\myxsltengine\myxsltengine.exe -o %2 %1 %3 parameter-name=parameter-value

 

Aktivieren Sie die entsprechenden Kontrollkästchen, um die Ausgabe- und Fehlermeldungen des externen Programms im Fenster "Meldungen" in Authentic Desktop anzuzeigen.

 

Bei Auswahl der Option Ausgabefenster wiederverwenden wird das Ergebnisdokument bei nachfolgenden Transformationen im selben Ausgabefenster angezeigt. Wenn die XML-Datei zu einem Projekt gehört und die Option Ausgabefenster wiederverwenden deaktiviert ist, wird diese Einstellung nur dann aktiv, wenn auch der unter dem Feld In Ordner speichern definierte Ausgabedateipfad (Abbildung unten) in den entsprechenden Projekteigenschaften ebenfalls deaktiviert ist.

output-path

 

XSL-FO-Transformationen

FO-Dokumente werden mit Hilfe des FO-Prozessors verarbeitet. Der Pfad zur ausführbaren Datei des FO-Prozessors muss im Textfeld für den XSL-FO-Transformationsprozessor definiert werden. Die Transformation wird mit Hilfe des Menübefehls XSL/XQuery | XSL-FO-Transformation ausgeführt. Wenn es sich bei der Quelldatei (dem Dokument, das bei Ausführung des Befehls in der IDE aktiv ist) um ein XSL-FO-Dokument handelt, wird für die Transformation der FO-Prozessor aufgerufen. Wenn es sich beim Quelldokument um ein XML-Dokument handelt, muss das XML-Dokument zuerst mittels einer XSLT-Transformation in ein XSL-FO-Dokument konvertiert werden. Diese XSLT-Transformation kann entweder von dem für die Applikation als Standardprozessor definierten XSLT-Prozessor ausgeführt werden (siehe oben) oder vom XSLT-Prozessor, der möglicherweise bereits in den FO-Prozessor integriert ist, den Sie als Standard-FO-Prozessor für die  Applikation definiert haben. Kicken Sie zur Auswahl zwischen den beiden Optionen auf das entsprechende Optionsfeld.

 

Klicken Sie zum Abschluss auf OK.

 

Hinweis:

Falls Sie die Option zur Installation des FOP-Prozessors des Apache XML-Projekts nicht deaktiviert haben, wurde dieser im Ordner C:\ProgramData\Altova\SharedBetweenVersions installiert. In diesem Fall wurde der Pfad zum Prozessor automatisch auf dem XSL-Register des Dialogfelds "Optionen" (Extras | Optionen) als zu verwendender FO-Prozessor eingegeben. Sie können den Pfad zu jedem beliebigen FO-Prozessor, den Sie verwenden möchten, definieren. Beachten Sie, dass derselbe Pfad auch von anderen Altova-Produkten, die FO-Prozessoren verwenden (StyleVision und Authentic Desktop) verwendet wird.

 

Speichern und Beenden

Klicken Sie zum Abschluss auf OK.

 


© 2019 Altova GmbH