Das EMBED-Element

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Einrichten des Servers > HTML-Seite für das Authentic Plug-in > Firefox >

Das EMBED-Element

Das EMBED-Element hat die folgenden Funktionen:

 

Es gibt dem Authentic Browser Plug-In einen Namen (über das id-Attribut).
Es wählt aus, welche Version des Authentic Browser Plug-In verwendet werden soll (über den Wert des type-Attributs).
Es definiert über das PluginsPage-Attribut eine XPI- oder CRX-Datei (diese ist die Authentic Browser Plug-in DLL). Der Wert des PluginsPage-Attributs ist ein Pfad zur XPI- bzw. CRX-Datei.
Es definiert (über das height- und das width-Attribut) die Größe des Authentic-Ansichtsfensters im Browser des Client .

 

Beispiel für ein EMBED-Element

Hier sehen Sie ein Beispiel für ein HTML EMBED-Element. Es wählt die Trusted Unicode-Version aus (über den im type-Attribut definierten Wert) und legt für die Höhe und Breite des <%AUTH-VIEW%>-Ansichtsfensters im Browser des Client 100 % bzw. 60 % fest.

 

 <embed 

 id="objPlugIn" 

 type="application/x-authentic-scriptable-plugin" 

 width="100%" 

 height="60%" 

 PluginsPage="http://your-server-including-path/AuthenticFirefoxPlugin_trusted.xpi"

 [Name of Parameter="Value of Parameter"]/>

 

 

id

Der Wert des id-Attributs wird als Name der Authentic Browser Plug-In Objekte verwendet, wenn diese in Skripts verwendet werden. So wird z.B. mit objPlugIn.SchemaLoadObject.URL  das Objekt aufgerufen, das die Schema-Datei lädt.

 

type

Dieser Wert ist der MIME Type der benötigten Authentic Browser Version. Im oben aufgelisteten Code steht der Wert application/x-authentic-scriptable-plugin für die Trusted Version in englischer Sprache. Eine Liste der verfügbaren Versionen und MIME Types finden Sie im Abschnitt Authentic Browser Versionen.

 

width, height

Mit diesen Attributen wird die Größe des im Browser-Fenster anzulegenden Authentic-Ansichtsfensters definiert.

 

PluginsPage

Der Wert dieses Attributs gibt den Pfad zur Authentic Browser XPI-Datei (für Firefox) auf Ihrem Server an. Stellen Sie sicher, dass Sie in der URL  für die XPI-Datei den richtigen Pfad verwenden. Beachten Sie, dass die Groß- und Kleinschreibung auf einigen Servern eine Rolle spielt. Wenn eine Datei daher nicht gefunden wird, überprüfen Sie die Groß- und Kleinschreibung von Dateinamen und Pfaden im Code.

 

LicServer

Der Name des Servers, für den die Authentic Browser Enterprise Edition-Lizenz gültig ist.

 

LicKey

Der Lizenzschlüssel, der für die Authentic Browser Enterprise Edition benötigt wird.

 

LicCompany

Der Name des Unternehmens, für das die Verwendung der Authentic Browser Enterprise Edition lizenziert wurde.

 

 

Parameter

Ein Parameter (siehe Liste weiter unten) kann auf die folgenden Arten verwendet werden:

 

Durch Angabe des Parameternamens und seines Werts als Attributwertpaar des EMBED-Elements. So können Sie z.B. den Parameter ToolbarsEnabled mit einem Wert true definieren, indem Sie das Attributwertpaar ToolbarsEnabled="true" zum EMBED Element hinzufügen. Siehe Liste oben.
Ein PARAM-Element kann als Child des OBJECT-Elements definiert werden, wie im Beispiel unten:

 

<object id="objPlugIn"
          type="application/x-authentic-scriptable-plugin"

          width="100%"

          height="60%" >

    <param name="ToolbarsEnabled"

          value="true"/>
</object>

 

Beachten Sie, dass die Definition von Parametern auf diese Art, d.h. als Child des OBJECT-Elements auch einen Nachteil hat. Da Firefox das PLUGINSPAGE Attribut des OBJECT-Elements nicht akzeptiert, verfügt Firefox über keine Referenz auf die Authentic Browser XPI-Datei  auf dem Server  und kann daher die Installation des Authentic Browser Plug-in auf dem Client nicht starten. Daher eignet sich diese Art der Parameterdefinition nur auf Clients, auf denen das Plug-in bereits installiert ist.

 

XMLDataURL

Eine absolute URL, die den Speicherort der zu editierenden XML-Datei angibt. Für Untrusted Versionen können Sie auch einen vollständigen lokalen Pfad angeben.

 

XMLDataSaveURL

Eine absolute URL, die den Ordner angibt, in dem die XML-Datei gespeichert werden soll. Für Untrusted Versionen können Sie auch einen vollständigen lokalen Pfad angeben.

 

SPSDataURL

Eine absolute URL, die den Pfad zum StyleVision Power Stylesheet (.sps-Datei) angibt. Für Untrusted Versionen können Sie auch einen vollständigen lokalen Pfad angeben.

 

SchemaDataURL

Eine absolute URL, die den Pfad zur verknüpften Schema-Datei angibt. Für Untrusted Versionen können Sie auch einen vollständigen lokalen Pfad angeben.

 

TextStateBmpURL

Der Ordner, in dem Bitmap-Grafiken für Textstatus-Symbole gespeichert werden sollen.

 

TextStateToolbarLine

Die Zeile der Symbolleiste, in der Textstatus-Symbole platziert werden sollen. Die Standardeinstellung ist 1.

 

AutoHideUnusedCommandGroups

Gibt an, ob Gruppen nicht verwendeter Symbolleistenbefehle ausgeblendet werden sollen. Die Standardeinstellung ist True.

 

ToolbarsEnabled

Gibt die allgemeine Unterstützung für Symbolleisten an. Die Standardeinstellung ist True.

 

ToolbarTooltipsEnabled

Gibt an, ob Tooltipps aktiviert oder deaktiviert sind.

 

HideSaveButton

Bei Einstellung "True" wird die standardmäßig eingeblendete Schaltfläche "Speichern" aus der Authentic-Symbolleiste entfernt.

 

BaseURL

Gibt die Basis-URL für relative Pfade an.

 

SaveButtonUsePOST

Bei Einstellung "True" wird beim Speichern des Dokuments der Befehl HTTP POST verwendet, anstelle von PUT.

 

EntryHelpersEnabled

Bei Einstellung "True" werden die Authentic-Eingabehilfen eingeblendet.

 

EntryHelperSize

Breite der Eingabehilfefenster in Pixeln.

 

EntryHelperAlignment

Definiert die Position der Eingabehilfen im Dokumentenfenster.

 

0 = Symbolleiste am oberen Rand des Dokuments anzeigen

1 = Symbolleiste am linken Rand des Dokuments anzeigen

2 = Symbolleiste am unteren Rand des Dokuments anzeigen

3 = Symbolleiste am rechten Rand des Dokuments anzeigen

 

EntryHelperWindows

Gibt an, welche der Eingabehilfenfenster eingeblendet werden sollen.

 

1 = Elemente

2 = Attribute

4 = Entities

 

Zulässig ist jede Kombination (bit-check)

 

SaveButtonAutoEnable

Siehe Authentic.SaveButtonAutoEnable

 

LoaderSettingsFileURL

Gibt die URL der LoaderSettingsFile für die Paketverwaltung an.

 

 


© 2019 Altova GmbH